Eingemeindung

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Gebiet der Stadt München wurde nach 1845 durch Eingemeindungen heutiger Stadtteile (Stadtbezirke) mehrfach vergrößert.

19. Jahrhundert

  • 1846: Durch Verfügung der bayerischen Staatsregierung von 1835 und 1836 (jedoch erst 1846 vollzogen) wurde das Gebiet des Englischen Gartens, des Exerzierplatzes Marsfeld und mehrere Häuser auf der Neuhauser Heide, der Sendlinger Heide, in die Stadtgrenze einbezogen.

Anfang 20. Jahrhundert

1930 – 1943

Nach 1950

Ausgliederung von Gröbenzell

Am 1. Oktober 1952 wurde der 1942 als Teil der Gemeinde Langwied eingemeindete Gemeindeteil Gröbenzell (im Landkreis Fürstenfeldbruck) wieder ausgegliedert. Es hat heute knapp unter 20 000 Einwohner.

Wikipedia.png
Das Thema "Eingemeindung" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Eingemeindungen in die Stadt München.