Bayerische Staatsregierung

Aus München Wiki
(Weitergeleitet von Staatsregierung)
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bayerische Staatsregierung in der Legislaturperiode 2013 – 2018 umfasst neben dem Ministerpräsidenten 11 Staatsministerinnen und -minister und 6 Staatssekretäre. Der Hauptsitz aller Ministerien ist in München.

2018 - Kabinettsumbildung unter dem Ministerpräsidenten Söder

Als beachtete Punkte bei der Regierungsbildung gelten, dass Söder seinen alten Weggefährten, den bisheriger Kultusminister Ludwig Spaenle, aus der Regierung schmeißt und für Ilse Aigner ein neues Ministerium schafft (früher mal seine Konkurrentin ums Amt).

Besetzung der Bayerischen Staatsregierung

Am 8. Oktober 2013 wurde Horst Seehofer zum Ministerpräsident des Freistaats Bayern, einem Bundesland der Bundesrepublik, gewählt. Die Ministerien der Landesregierung, in Bayern heißt sie Staatsregierung, sind mit folgenden Personen besetzt:

Amt Amtsinhaber Partei
Ministerpräsident Horst Seehofer (bis März 2018) CSU
Staatsminister und Leiter der Staatskanzlei Marcel Huber CSU
Staatsministerin für Europaangelegenheiten und regionale Beziehungen Dr. Beate Merk CSU
Staatsminister des Innern, für Bau und Verkehr und
Stellvertreter des Ministerpräsidenten
Joachim Hermann CSU
Staatsminister der Justiz RA Georg Eisenreich CSU
Staatsminister für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Ludwig Spaenle CSU
Staatsminister der Finanzen, der Landesentwicklung und Heimat Dr. Markus Söder („ Heimat-Minister") CSU
Staatsministerin für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie und
Stellvertreterin des Ministerpräsidenten
Ilse Aigner CSU
Staatsministerin für Umwelt und Verbraucherschutz Ulrike Scharf CSU
Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner CSU
Staatsministerin für Arbeit und Soziales, Familie und Integration Emilia Müller CSU
Staatsministerin für Gesundheit und Pflege Melanie Huml CSU
Staatssekretär im Staatsministerium des Innern, für Bau und Verkehr Gerhard Eck CSU
Staatssekretär im Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Bernd Sibler CSU
Staatssekretär im Staatsministerium für Bildung und Kultus, Wissenschaft und Kunst Georg Eisenreich CSU
Staatssekretär im Staatsministerium der Finanzen, der Landesentwicklung und Heimat Albert Füracker CSU
Staatssekretär im Staatsministerium der Finanzen, der Landesentwicklung und Heimat Johannes Hintersberger CSU
Staatssekretär im Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie Franz Josef Pschierer CSU

2008 — 2013

Am 27. Oktober 2008 wurde Horst Seehofer zum Ministerpräsident des Freistaats Bayern gewählt. Sein Kabinett setzte sich wie folgt zusammen:

Amt Amtsinhaber Partei
Ministerpräsident Horst Seehofer CSU
Stellvertreter des Ministerpräsidenten und
Staatsminister für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie
Martin Zeil FDP
Staatsminister und Leiter der Staatskanzlei Thomas Kreuzer CSU
Staatsministerin für Bundes- und Europaangelegenheiten in der Staatskanzlei Emilia Müller CSU
Staatsminister des Innern Joachim Herrmann CSU
Staatsministerin für Justiz und Verbraucherschutz Beate Merk CSU
Staatsminister für Wissenschaft, Forschung und Kunst Wolfgang Heubisch FDP
Staatsminister für Unterricht und Kultus Ludwig Spaenle CSU
Staatsminister der Finanzen Markus Söder CSU
Staatsminister für Umwelt und Gesundheit Marcel Huber CSU
Staatsminister für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Helmut Brunner CSU
Staatsministerin für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Christine Haderthauer CSU
Staatssekretär im Staatsministerium des Innern Gerhard Eck CSU
Staatssekretär im Staatsministerium für Unterricht und Kultus Bernd Sibler CSU
Staatssekretär im Staatsministerium der Finanzen Franz Pschierer CSU
Staatssekretärin im Staatsministerium für Wirtschaft, Infrastruktur, Verkehr und Technologie Katja Hessel FDP
Staatssekretär im Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit Melanie Huml CSU
Staatssekretär im Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie und Frauen Markus Sackmann CSU

Siehe auch

Wikipedia.png
Das Thema "Bayerische Staatsregierung" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Bayerische Staatsregierung.