Georg Eisenreich

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Georg Eisenreich (* 6. Dezember 1970 in München ist ein bayerischer Politiker.

Werdegang

Eisenreich studierte nach dem Abitur am Ludwigsgymnasium München 1990 Rechtswissenschaften an der Ludwig-Maximilians-Universität.

  • 1999 Zweites Juristisches Staatsexamen
  • seit 2001 als Rechtsanwalt in München tätig (wird derzeit aufgrund eines öffentlichen Amtes nicht ausgeübt)
  • Er ist seit 2014 Schirmherr der Bereitschaften des Bayerischen Roten Kreuzes

Politische und Parteiämter

  • seit 1999 Kreisvorsitzender der CSU München Süd
  • von Mai 2002 bis Oktober 2003 Stadtrat in München
  • seit 2003 Abgeordneter im Bayerischen Landtag, Stimmkreis München 101 (Hadern, Sendling-Westpark, Laim Ost, Fürstenried, Forstenried)
  • von 2008 bis 2013 stellvertretender Vorsitzender des Ausschusses für Bildung, Jugend und Sport
  • von 2008 bis 2013 bildungspolitischer Sprecher der CSU-Fraktion
  • seit 2011 stellvertretender Bezirksvorsitzender der CSU München

Ämter in der bayerischen Staatsregierung

  • von Oktober 2013 bis März 2018 Staatssekretär im Staatsministerium für Bildung und Kultur, Wissenschaft und Kunst
  • von März bis November 2018 Staatsminister für Digitales, Medien und Europa
  • seit 12. November 2018 Staatsminister der Justiz

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Georg Eisenreich" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Georg Eisenreich.