Dachauer Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dachauer Straße
Mosserstraße (bis 1877)
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Stadtteil Maxvorstadt Neuhausen-Nymphenburg Moosach
Name erhalten 1877[1]
Anschluss­straßen
 
Bahnhofsplatz Münchner Straße (Karlsfeld)
Querstraßen
 
Arnulfstraße Hirtenstraße Elisenstraße Karlstraße Seidlstraße Gabelsbergerstraße Josef-Ruederer-Straße Sandstraße Maßmannstraße Erzgießereistraße Loristraße Lothstraße Lazarettstraße Funkerstraße Hilblestraße Leonrodstraße Schwere-Reiter-Straße Merianstraße Anita-Augspurg-Allee Saportastraße Erhard-Auer-Straße Heideckstraße Hedwig-Dransfeld-Allee Sprunerstraße Ebenauer Straße Postillonstraße Sapporobogen Pickelstraße Dietrichstraße Franz-Marc-Straße Voitstraße Baldurstraße Lampadiusstraße Emmy-Noether-Straße Orpheusstraße Darmstädter Straße Wintrichring Alfred-Drexel-Straße Feldmochinger Straße Hugo-Troendle-Straße Franz-Fihl-Straße Baubergerstraße Breslauer Straße Gröbenzeller Straße Donauwörther Straße Moosburger Straße Hohentwielstraße Donauwörther Straße Eininger Straße Paula-Ludwig-Weg Altomünsterstraße Haylerstraße Saarlouiser Straße Wildermuthstraße Max-Born-Straße Ludwigsfelder Straße Schroppenwiesenstraße Auf den Schrederwiesen Kristallstraße Allacher Forstweg
Plätze Stiglmaierplatz Rudi-Hierl-Platz Leonrodplatz
München U.png
 
München U1.jpg München U7.jpg Stiglmaierplatz München U3.jpg Moosach
Tram
 
Muenchen Tram 21.jpg Sandstraße Lothstraße (Hochschule München) Heideckstraße Olympiapark West Borstei Stadtwerke München Leonrodplatz auch Muenchen Tram 12.jpg, Muenchen Tram 20.jpg auch Wintrichring, Hugo-Troendle-Straße, Pelkovenstraße Moosach Bf.
Bus.png
 
53 Leonrodplatz 144 Olympiapark West 143 Wintrichring 163 X35 Pelkovenstraße 163 176 710 Gröbenzeller Straße Eininger Straße Haylerstraße X36 Rangierbahnhof Kristallstraße Karlsfelder Straße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge, ÖPNV
Technische Daten
Straßenlänge 11,2 km
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi 122
Ein P-Wagen der Tram auf Höhe der Hausnummer 100

Die Dachauer Straße heißt seit 1877 nach der Stadt und dem Schloss Dachau, zu der/dem sie hinführt. Zuvor hieß sie seit 1660 Mosserstraße nach Moosach, was damals ihr Ziel war.

Sie ist mit 11,07 km die zweitlängste Straße in München und führt vom nördlichen Bahnhofplatz nach Nordwesten bis zur Stadtgrenze.

Die ungewohnte Infrarotfotografie 800nm (s/w) der Kreuzung mit der Eisenbahnstrecke zeigt das unterschiedliche Reflexions- und Absorbtionsverhalten der verschiedenen Oberflächen
Foto 1979, Karl Schillinger)

Diese Straße berührt nach dem Bahnhofplatz in der Maxvorstadt die Siedlung Borstei, geht durch Moosach und das Ludwigsfeld bis zur Stadt- und Kreisgrenze, wo sie sich in Karlsfeld im Landkreis Dachau als Münchner Straße bis zum Dachauer Schloss fortsetzt.

Anlieger

Brunnenanlagen

Kunst im Öffentlichen Raum

Finnischer Granit, gespalten
Mauerprojekt Dachauer Straße
  • Finnischer Granit, gespalten (1992/93) zweiteilig, 550x120x110cm bzw. 550x140x140cm von Ulrich RückriemW (*30. September 1938 in Düsseldorf) vor dem Gebäude Dachauer Straße 122.
  • Mauerprojekt Dachauer Straße (1988) sechsteilige Granitstücke mit Höhe 350cm und 100 x 100cm Tiefe und Breite von Nikolaus Gerhart (* 1944 in Starnberg) am Westfriedhof, Eingang Dachauer Straße

Trambahnbetrieb

1928 wurde in der Dachauer Straße 104 der Betriebshof 5 für die Tram fertiggestellt, der nach Beseitigung der Kriegsschäden im Jahr 1949 wieder in Betrieb genommen werden konnte.

Da für München ein Weiterbestehen der Trambahn nach dem Jahr 1983 zu dieser Zeit nicht geplant war, wurde 1977 der Betriebshof aufgelassen. Bis auf wenige Gebäude wurde der Großteil der Gleisanlagen und Hallen bereits abgerissen. Bis in das Jahr 1954/1955 hinein hatte der Betriebshof sogar noch einen Gleisanschluss zur Bahn mit der Verbindung über das Gaswerk und weiter zum Nordring.

Trambahnbetriebshof an der Dachauer Straße im Zustand des Jahres 1979. Auf dem Areal sind zu dieser Zeit Linienbusse hinterstellt. Der Trambahnbetrieb bereits eingestellt. Foto: Schillnger

Theater und Kino

  • Dachauer Straße 110d, Haus 35. Das Pathos Theater. Nur wenige Gehminuten von der Trambahnhaltestelle der Linien 16, 20 und 21 entfernt.
  • Dachauer Straße 16. Von 1907 bis April 2019. Das Gabriel Filmtheater.
  • Dachauer Straße 46. Münchner Theater für Kinder. Vormals das Kino, Neues Regina. Nur wenige Gehminuten von der Trambahnhaltestelle der Linien 20 und 21 entfernt. Und der U-Bahn am Stiglmaierplatz.

Verkehr

Haltestellen

Haltestellen entlang der Straße:

Plätze

  • Leonrodplatz
Die Behelfsbrücke über die Leonrodstraße im Jahr 1972. Foto: K. S.

Die Stahlhochbrücke

Ein im Jahr 1968 errichtetes und 1986 abgetragenes Überführungsbauwerk.

Dachauer Straße 100. Fassadenmalereien.

Lage

  • >> Geographische Lage des Straßenanfangs von Dachauer Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)
  • >> Geographische Lage des Straßenendes von Dachauer Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


In der Nähe: A99, Würmkanal

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München:Dachauer Straße
Wikipedia.png
Das Thema "Dachauer Straße" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Dachauer Straße.