Stiglmaierplatz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Stiglmaierplatz mit dem Turm des Löwenbräukellers

Der Stiglmaierplatz in der Maxvorstadt hieß früher Luitpold Platz. Seit 1845 ist er nach dem Münchner Erzgießer, Bildhauer und Medailleur Johann Baptist Stiglmaier (1791—1844) benannt. Den Platz durchquert die Dachauer Straße von Süd nach Nord, hier endet die Seidlstraße von Süden kommend und die Brienner Straße von Osten kommend. Hier beginnt die Nymphenburger Straße in Richtung Westen.

Am Platz befindet sich der Löwenbräukeller mit Biergarten, dahinter war die Löwenbrauerei, die im Jahre 2007 abgerissen wurde.

Am Stiglmaierplatz im jahr 1962.
ÖPNV
Hier treffen sich die Straßenbahnlinien 20, 21 und 22. Im Untergrund fahren die U-Bahnlinien U1 und U7, mit dem gleichnamigen U-Bahnhof.

Lage

>> Geographische Lage von Stiglmaierplatz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Wikipedia.png
Das Thema "Stiglmaierplatz" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Stiglmaierplatz.