Löwenbräu

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Löwenbräu ist eine der alten Brauereien in München. 1997 fusionierte Löwenbräu mit Spatenbräu zur Spaten-Löwenbräu-Gruppe, die wiederum seit 2004 zur belgischen Anheuser-Busch InBev-Gruppe, der größten Brauereigruppe der Welt, gehört.

Die einzig verbliebenen Gebäude der ursprünglichen Brauerei an der Karl-/ Nymphenburger/ und Sandstraße sind das Sudhaus und der Gärkeller sowie der denkmalgeschützte Löwenbräukeller an der Ecke Dachauer/ Nymphenburger Straße. Heute werden Spaten, Franziskaner, Löwenbräu und Becks dort gebraut.

Die Abfüllung erfolgt auf dem Gelände der ehemaligen Spaten-Franziskaner-Brauerei in der Marsstraße. Das dortige Sudhaus Spaten wurde 2005 stillgelegt. Die Betriebsgebäude der Abfüllerei an der Dachauer-/ Sand- und Nymphenburger Straße wurden 2007 für eine Neubebauung (Nymphenburger Höfe) zum großen Teil abgerissen.

Das Logo der Brauerei ist ein goldener Löwe mit roter Zunge auf tiefblauem Grund. Die Geschichte der Firma geht zurück bis ins 15. Jahrhundert. Der Name wurde im 18. Jahrhundert erstmals dokumentiert.

Bier-Charakteristik

Braumeister: Bernd Kräußel

Farbe: Kräftig goldgelb, 7,1 auf der EBC-Skala

Aroma: Signifikante Hopfenblume mit feinen Malzaromen im Geruch

Körper: Vollmundiger Körper, begleitet von charakteristischen Hopfenaromen

Bittere: 26 EBU, ausgeprägte, kräftige Hopfenbittere

Abgang: Betonte Hopfennote im Abtrunk

Stammwürze: 13,8 Prozent

Alkohol: 6,0 Volumenprozent

Siehe auch, www


Wikipedia.png Das Thema "Löwenbräu" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.

Erreichbar über diesen Link: Löwenbräu.