Löwe

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Commons, User:Rufus46, Gallery-2014-10 im Tierpark_Hellabrunn - das Original
Tafel an der Fassade der Stadtsparkasse*

Der Löwe ist ein Wappentier, das für Bayern steht. So einfach der Satz klingt, er ist es gar nicht. Denn üblicherweise handelt er vom pfälzischen Löwen.

Dieses Wappentier taucht zwar bereits bei dem ersten wittelsbachischen Pfalzgrafen Otto dem Erlauchten in dessen Reitersiegel von 1229 auf, ist aber wahrscheinlich älter. Woher stammt diese in Europa nördlich der Alpen doch eher ungewohnte Katze?

Pfälzer Löwe

Von den Welfen? Von den Staufern? Vertritt der pfälzische Löwe im bayerischen Staatswappen die einstmals bayerische Rheinpfalz?

Beschreibung als Wappentier

Der Löwe ist eine "gemeine Figur" der Heraldik und gilt dort als das beliebteste Wappentier. Er steht für Mut und Königlichkeit, da er als König der Tiere gilt.

Der auf einer Hinterpranke stehende Löwe blickt vom Betrachter des Wappens aus gesehen nach links. Er ist bewehrt, d.h. er hat sichtbare (meist extra gefärbte) Krallen und Zähne. Beim Pfälzer Löwen sind die entweder rot oder gülden. Sein Schweif ist wie die Figur aufgerichtet und endet in zwei Schweifspitzen. Der Körper ist in der heraldischen Darstellung stark verschlankt. Die typische Mähne wird auf wenige Fransen oder ins Fell eingezeichnete Lockenlinien reduziert oder teilweise auch ganz weggelassen.

In Wappen sind sitzende oder liegende Löwen selten, als Plastik jedoch recht häufig, weil die Figur dadurch standsicherer ist.

Die Krone auf dem Kopf ist neueren Datums. Ursprünglich unbekrönt, wurde der Löwe erstmals zu Beginn des 14. Jahrhunderts in der Zürcher Wappenrolle mit roter Krone abgebildet. Wikipedia gibt die Vermutung wider, dass sie dort auf die herausragende Stellung, die der Kurfürst von der Pfalz als Reichsvikar seit der Goldenen Bulle von 1356 innehatte, zurückgehen könnte. In München sind sie z.B. an der Theatinerkirche im Unionswappen an der Hauptfassade so dargestellt.

Ein Bayerischer Löwe aus der Zeit um 1900, Hofbräuhaus-Hof; Herzwappen die 'Wecken'
Bavaria-Entwurf von Schwanthaler

Mitte des 13. Jahrhunderts erbte Herzog Otto II. von Baiern die Grafschaft BogenW und damit deren weiß-blaues Rautenwappen. Jahrhundertelang dienten der goldene Löwe im schwarzen Feld und die weiß-blauen Rauten ab dann viergeteilt als Familienwappen der altbaierischen und pfälzischen Wittelsbacher.

Schildhalter, Begleiter

Zwei goldene, rotbewehrte Löwen umrahmen das heutige Staatswappen als Schildhalter.

Oft sitzen sie auch neben einer Bavaria-Figur. Auf dem Siegestor lässt sich Bavaria (nach Friedrich Brugger) auf einem Streitwagen von 4 Löwen ziehen.

Älteste bekannte Ansicht

Die zuoberst abgebildete Tafel an der Fassade der Stadtsparkasse im Tal informiert zunächst über den Verbleib der ehemaligen Stadtschreiberei. Darunter "hängt" die älteste bekannte Ansicht eines Löwens in Bayern. Das Original dieses Natursteinreliefs befindet sich im Stadtmuseum. Dieser Löwe ist ein ziemlich abgemagertes Exemplar, wie er auch in Afrika in der Natur in Trockenperioden vorkommt. Das Relief mag am Anfang des 14. Jahrhunderts entstanden sein.

Löwen-Figuren in München

Andere Löwen

Auswärtige Löwen mit Münchenbezug

Hist. Aufnahme von Lindau, 1885
  • An der Lindauer Hafeneinfahrt (östliche Seite, westlich steht ein Leuchtturm) begrüßt ein sitzender Löwe alle vom See kommenden Schiffe (also aus Österreich, der Schweiz, Baden-Württemberg). Lindau war seinerzeit auch Sommerresidenz und beliebter Zweitwohnort reicher Münchner.
  • Oberländerdenkmal in Waakirchen - sitzender Löwe, aufgerichteter Schädel (am 20. August 1905 eingeweihtes Denkmal an die gefallenen Patrioten der Sendlinger Mordweihnacht im Dezember 1705)

Löwensouvenirs

Siehe auch

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Löwe" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Löwen als Wappentier.
Wikipedia.png
Das Thema "Löwe" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Bayerischer_Löwe.