Borstei

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
In der Borstei

Die Borstei ist eine Wohnanlage im Stadtteil Moosach. Sie wurde in den Jahren 1924 bis 1929 von dem Architekten und Bauunternehmer Bernhard Borst errichtet. Die Anlage besteht aus 77 Häusern mit 772 Wohnungen. Sie verfügt über 230 Garagen, eine zentrale Heizanlage, eine Wäscherei, diverse Läden, Kindergärten und ein Café. Mit gebogenen Straßenführungen und zahlreichen Gartenanlagen, die üppig mit Blumen, Skulpturen und Brunnen geschmückt sind, suchte Borst der Monotonie von Siedlungsbauten entgegen zu wirken. Die äußere Geschlossenheit und die Größe des denkmalgeschützten Baukomplexes machen die Borstei zu einem autonomen Gebiet in der Stadt.

Lage und Erreichbarkeit

Der Hauptzugang zur Borstei liegt an der Dachauer Straße unmittelbar bei der Haltestelle "Borstei" der Straßenbahnlinien 20 und 21.

Weitere Bilder aus der Borstei

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Borstei" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Borstei.