Candidtunnel

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Südliche Einfahrt des Candidtunnels

Der Candidtunnel führt den Mittleren Ring nach der Auffahrtrampe der Candidstraße über den Candidplatz und den Auer Mühlbach unterirdisch den letzten Teil des Anstieges der Straße auf das Isarhochufer unter der Kreuzung Candidstraße/Tegernseer Landstraße/Grünwalder Straße hindurch in den nach Südosten verlaufenden Teil der Tegernseer Landstraße.

Unter dem Tunneleingang lag die in den 1960er Jahren abgerissene Bäcker-Kunstmühle, auf deren Gelände heute das Kraftwerk Bäckermühle steht.

Der Bau von Candidbrücke und Candidtunnel zur kreuzungsfreien Querung von Candidplatz und Grünwalder Straße erfolgte in den Jahren 1967 bis 1969. Der Tunnel hat eine Gesamtlänge von 250 m und in beide Richtungen jeweils 2 Fahrspuren und eine Standspur.


Wappen-muenchen.jpg B2R.png   Mittlerer Ring

Isarring mit Biedersteiner Tunnel | Effnerplatz mit Effnertunnel | Richard-Strauss-Straße mit Richard-Strauss-Tunnel | Leuchtenbergring mit Leuchtenbergring-Unterführung | Innsbrucker Ring mit Innsbrucker-Ring-Tunnel | Chiemgaustraße | Tegernseer Landstraße | Candidstraße mit Candidtunnel | Brudermühlstraße mit Brudermühltunnel | Heckenstallerstraße mit Heckenstallertunnel | Luise-Kiesselbach-Platz mit Luise-Kiesselbach-Tunnel | Garmischer Straße mit Luise-Kiesselbach-Tunnel | Heimeranplatz mit Trappentreustraße und Trappentreutunnel | Donnersbergerbrücke | Landshuter Allee mit Landshuter-Allee-Tunnel | Georg-Brauchle-Ring | Petuelring mit Petueltunnel | Schenkendorfstraße