Bäcker-Kunstmühle

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Bäcker-Kunstmühle war eine Mühle am Auer Mühlbach an der Lohstraße 72 in Untergiesing.

Die Mühle war die älteste schriftlich belegte Mühle im heutigen München. Sie wurde 957 erstmalig in einer Urkunde erwähnt. 1837 kaufte der Bankier Arnold von Eichthal, Besitzer einer Lederfabrik in Untergiesing, das Anwesen. 1883 baute der neue Besitzer, die Firma Bavaria-Kunstmühle, den Betrieb zur zweitgrößten Mühle Münchens um. Seit 1894 gehörte dann der Betrieb der Münchner Bäckerinnung und wurde deshalb in Bäcker-Kunstmühle umbenannt.

Wasserkraftwerk Bäckermühle - 12/2018.

Die Mühle lag am Fuß des Isar-Hochufers an der Stelle, an der sich oberhalb des Hochufers das Stadion an der Grünwalder Straße befindet. Sie wurde im Jahr 1974 abgerissen. Heute stehen an dieser Stelle ein Ärztezentrum und das im Jahr 1987 erbaute Kraftwerk Bäckermühle zwischen einer Schleife der Candidstraße, die hier den Isarhang hinaufführt, und der Candidbrücke, die den Mittleren Ring nördlich des Geländes über den Auer Mühlbach führt und dann in den Candidtunnel übergeht.

An der Umfassungsmauer entlang des Wegs, vor dem kleinen Wasserkraftwerk, ist noch ein kleiner Fassadenrest, Aussenwand und Farbgebung mit Fundament und den original Ziegeln vom Gebäude, vormals Lohstraße 46, Seiteneingang zu den Firmenbüros, erhalten. Unmittelbar an dieser Mauer mit Fundament ist auch noch ein Metallbolzen vom Höhen-Festpunktnetz der Stadt München angebracht, dieser Trägt die Nummer 1269. Anhand dieser Markierung konnte der exakte Standort vom Gebäude ermittelt werden, der Bolzen ist wie folgt beschrieben. Lohstr. Hs.-Nr. 46, südl. Kommunmauer. Angegebene Höhe 519,984 Meter, für das Jahr 1928.

Literatur

  • T. Guttmann: Giesing - Vom Dorf zum Stadtteil. Buchendorfer, München 1990 (Bäckerkunstmühle , S.262)
  • Fritz Hilble: Die alten Münchner Mühlen und ihre Namen. in Oberbayerisches Archiv Band 90, München 1968. (S.101-102 die Schrafnagelmühle - Bäcker-Kunstmühle)
Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Bäcker-Kunstmühle in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.