Mühlen in München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche



wassergetriebene Mühlen in München


Standorte, Bedeutung und was aus ihnen wurde ....



Die letzte noch betriebene Mühle in München ist ausgerechnet die Kunstmühle des Hofbräuhauses (oder Hofbräuhaus-Kunstmühle). Sie ist ein Technik- und Baudenkmal. Allerdings wurde sie wegen dem U-Bahnbau auf Stromantrieb umgestellt.


Die Gebäude der Kraemer’schen Kunstmühle liegen im Stadtteil Untergiesing am Auer Mühlbach auf einer künstlichen Insel. Sie wurde bis 2007 noch mit Wasserkraft betrieben.


  • Bäcker-Kunstmühle
  • Kunstmühle Langwied
  • Pfistermühle
  • St. Emmeramsmühle
  • Tivoli-Kunstmühle, Freimann, Tucherpark



Geschichte

Siehe auch

Literatur

  • C. Rädlinger: Geschichte der Münchner Stadtbäche. Stadtarchiv München, 2004/2014.
  • Werner Kohl: Recht und Geschichte der alten Münchner Mühlen. Miscellanea Bavarica Monacensia - Heft 15, Stadtarchiv, Karl Bosl & Michael Schattenhofer, München 1969
  • Fritz Hilble: Die alten Münchner Mühlen und ihre Namen. Oberbayerisches Archiv Band 90 - Historischer Verein von Oberbayern, Stadtarchiv München 1968 (S.75 - 113)
  • Tivoli - Die Mühle am Englischen Garten. München 1973.

Weblinks


Stub
Hallo du da vor dem Bildschirm!

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Mühlen in München leider noch etwas lückenhaft. Er braucht unbedingt eine Überarbeitung!


Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!