Bayerischer Poetentaler

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Bayerische Poetentaler ist eine Auszeichnung der Münchner Turmschreiber. Der Poetentaler wird seit 1961 jährlich an Institutionen und Personen vergeben, die sich um die bayerische Kultur verdient gemacht haben.

Preisträger

  • 1999: Armin Eichholz, Fraunhofer Saitenmusik, Klaus Kiermeier, Walter Lindermeier
  • 1998: Augsburger Domsingknaben, Ernst Krammer-Keck, Robert Naegele, Joseph Wahl
  • 1997: Sepp Eibl, Hans Fischach, Georg Maier (Iberl-Bühne), Prof. Rudolf Seitz
  • 1996: Florian Besold, Veronika Fitz, Peter Grassinger, Münchner Orchesterverein Wilde Gungl
  • 1995: Abt Dr. Odilo Lechner, Alfons Schweiggert, Prof. Ernst Otto Fischer, Prof. Kurt Grauke
  • 1994: Dr. Fritz Fenzl, Enoch Freiherr zu Guttenberg, Prof. Otto Meitinger, Hugo Strasser, Reiner Zimnik
  • 1993: Manfred Bacher, Werner und Nannette Bald, Werner Specht, Michael Stiegler
  • 1992: Ellis Kaut, Ernst Maria Lang, Herbert Rosendorfer, Rolf Wilhelm
  • 1991: Hans Berger, Walter Flemmer, Heino Hallhuber, Hans Prähofer
  • 1990: Leopold Ahlsen, Franz Kuchler, Toni Goth, Anna Wimschneider, Willi Purucker
  • 1989: Dr. Anton Besold, Alexander von Branca, Erni Singerl, Harald Dietl
  • 1988: Frieda Sembach-Krone, Richard Lemp, Fred Rauch, Sing- und Musizierkreis Seeon
  • 1987: Dr. Leopold Kammerer, Karl-Heinz Schickhaus, Otfried Preußler, Marianne und Heinz Redmann
  • 1986: Prof. Wolfgang Sawallisch, Werner Schlierf, Baron Hans Max von Aufseß, Michael Ende
  • 1985: Hans Breinlinger, Prof. Hans Pörnbacher, Prof. Hans Hotter, Franz Freisleder, Jugend- und Musikkorps Bad Kissingen
  • 1984: Fritz Meingast, Toni Berger, Dieter Wieland, Prof. Gerhard Schmidt-Gaden (Tölzer Knabenchor)
  • 1983: Wilhelm Ludwig, Prof. Josef Oberberger, Dr. Carl Oskar Renner, Walter Sedlmayr
  • 1982: Gustl Bayrhammer, Franziska Bilek, Alois Weichslgartner, Windsbacher Knabenchor
  • 1981: Ludwig Kusche, Hans Hösl, Fritz Strassner, Augsburger Puppenkiste
  • 1980: Ludwig Schmid-Wildy, Hans Pletzer, Erich Hartstein, Prinz Franz von Bayern
  • 1979: Werner Egk, Helmut Zöpfl, Georg Blädel, Josef Eberwein
  • 1978: Alix du Frenes, Wilhelm Lukas Kistl, Anton Wandinger, Franz Xaver Breitenfellner
  • 1977: Ludwig Hollweck, Dr. Robert Münster, Prof. Anton Neuhäusler (Franz Ringseis), Kurt Wilhelm
  • 1976: Günter Goepfert, Helmuth Kirchammer, Dr. Michael Schattenhofer, Regensburger Domspatzn
  • 1975: Eva Vaitl, Wolfgang Johannes Bekh, Paul Friedl (Baumsteften-Lenz), Pater Stefan Schaller
  • 1974: Annette Thoma, Dr. Emil Vierlinger, Werner A. Widmann, Capella Monacensis
  • 1973: Martin Lankes, Prof. Arthur Piechler, Siegfried Sommer
  • 1972: Hannes König, Michl Lang, Georg Lohmeier, Otto Schemm
  • 1971: Prof. Otto Kraus, Paul Ernst Rattelmüller, Prof. Hans Wimmer, Roider Jakl
  • 1970: Dr. Hanns Bleibrunner, Hans Fitz, Oskar Weber
  • 1969: Reinhard Raffalt, Prof. Rudolf Kriß, Herbert Schneider
  • 1968: Wastl Fanderl, Dr. Herbert Schindler, Anton Schnack, Friedrich Schnack
  • 1967: Marieluise Fleißer, Arthur Maximilian Miller, Wugg Retzer
  • 1966: Bernhard Ücker, Ludwig Schrott, Karl Spengler
  • 1965: Richard Billinger, Prof. Carl Orff, Dr. Erwin Schleich
  • 1964: Gustl Feldmeier, Josef Martin Bauer, Dr. Alois Fink
  • 1963: Abt Hugo Lang, Adolf Roth, Dr. Eugen Roth
  • 1962: Prof. Benno Hubensteiner, Ernst Hoferichter, Hanns Vogel
  • 1961: Joseph Maria Lutz, Prof. Eduard Stemplinger, Dr. Dr. Alfred Weitnauer

Www.png www.muenchner-turmschreiber.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Bayerischer Poetentaler" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Bayerischer Poetentaler.