Biermösl Blosn

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Biermösl Blosn war eine bayerische Musik- und Kabarettgruppe, die 1976 von den Brüdern Hans (* 1. Mai 1953), Christoph, genannt Stopherl (* 3. Dezember 1959) und Michael Well (* 10. Oktober 1958) gegründet wurde. Biermösl ist abgeleitet von Beerenmoos, ein Teil des Haspelmoors im Landkreis Fürstenfeldbruck. Blosn ist ein bairischer Begriff für Clique, Gruppe.

Die Gruppe verband bayerische Volksmusik und Mundart mit politischen und satirischen Texten. Sie arbeitete häufig mit Gerhard Polt zusammen und trat gelegentlich in der ARD-Sendung Scheibenwischer auf. Die Musik der Biermösl Blosn zeichnet sich u.a. durch die zum Teil ironische Integration anderer Musikstile, ungewöhnliche Instrumentierungen wie Dudelsack, Alphorn, Harfe oder Didgeridoo, aber vor allem durch bissige satirisch-politische und gesellschaftskritische Texte aus, die häufig als Gstanzl und im Dialekt vorgetragen werden.

Am 18. Januar 2012 gab die Gruppe ihr letztes Konzert in Fürth. Hans Well nannte als Grund für die Trennung Meinungsverschiedenheiten über die künftige Ausrichtung. Zudem gäbe es Schwierigkeiten, mit Liedern auf die veränderten politischen Rahmenbedingungen zu reagieren und weil die CSU nicht mehr „das, was sie einmal war“, sei.

Weitere Musikgruppen aus der Familie Well sind die Wellküren und die Wellbabbn.

Bücher

DVDs (Auswahl)

  • DVD: Gerhard Polt & Biermösl Blosn - Respekt: 30 Jahre Gerhard Polt und Biermösl Blosn. ASIN 393870568X 132 Min.
  • Gerhard Polt & Biermösl Blosn - Tschurangrati mit Gerhard Polt, Gisela Schneeberger

Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Biermösl Blosn in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.