Ruth Drexel

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Ruth Drexel (* 12.7.1930 in Vilshofen/Niederbayern, † 26.2.2009 in München) war Schauspielerin, Regisseurin und Intendantin.

Nach Engagements in anderen Städten war sie von 1953 bis 1971 an den Münchner Kammerspielen, von 1976 bis 1987 im Bayerischen Staatsschauspielhaus engagiert. Von 1988 bis 1998 war sie Intendantin des Münchner Volkstheaters. In zahlreichen Fernsehserien spielte sie sich in die Herzen des Publikums. Sie war von großer schauspielerischer Wandlungsfähigkeit und verkörperte Armut und Bitterkeit genauso überzeugend wie Warmherzigkeit, barocke Lebensfreude, Gerissenheit und grenzenlose Geldgier. Von 1995 bis 2009 spielte sie an der Seite von Ottfried Fischer in Der Bulle von Tölz dessen Mutter Resi Berghammer, in deren Pension er mit ihr wohnt.

Die Stadt München ehrte sie mit der Medaille "München leuchtet" in Gold und der goldenen Ehrenmünze. 2011 wurde nach ihr die Ruth-Drexel-Straße in Bogenhausen benannt. 1994 erhielt sie den Oberbayerischen Kulturpreis.


Wikipedia.png Das Thema "Ruth Drexel" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.

Erreichbar über diesen Link: Ruth Drexel.