Deportation am 3. April 1942 per Bahn aus München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die so genannte zweite Judendeportation am 3. April 1942 per Bahn aus München brachte 989 Opfer in das KZ-Sammellager Piaski (bei der polnischen Stadt LublinW) - die Ankunft dort war am 6. April.

Von dort wurden sie in den folgenden Wochen in den polnischen Ort Bełżec, ebenfalls nahe bei Lublin, gebracht, um sie zu ermorden und ihre Leichen zu verbrennen. Dort hatte die SS ein Vernichtungslager errichtet.


Opfer

ein Anfang:



es fehlen hier also noch 987 Namen und letzte Anschriften !


  • . . . . .


Weblinks


(zur *-Liste: Gesamtliste der Kurzbiografien. Die 205 jüdischen und »halbjüdischen« Schülerinnen an der Maria-Theresia-Schule in Augsburg von 1895 bis 1938)

Siehe zum Thema im MuenchenWiki auch


Artikel bei Wikipedia

Literatur


Stub
Hallo du da vor dem Bildschirm!

Wie du siehst, ist dieser Artikel oder Abschnitt über Deportation am 3. April 1942 per Bahn aus München leider noch etwas lückenhaft. Er braucht unbedingt eine Überarbeitung!


Wenn Du mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am München Wiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!