Sendlinger-Tor-Platz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Sendlinger-Tor-Platz zwischen Altstadt und Ludwigsvorstadt wurde bereits vor 1837 nach dem dort befindlichen Sendlinger Tor benannt. Der Platz ist Teil des Altstadtrings und ein Verkehrsknotenpunkt in/aus Richtung Südwesten, neben dem KFZ-Verkehr halten hier auch Bus und Tram, zudem kreuzen sich unterhalb zwei U-Bahnstränge an der nach dem heute vom Platz etwas zurückgesetzten Sendlinger Tor benannten Haltestelle.

Neben dem namensgebenden Stadttor befindet sich auch das Denkmal AIDS-Memorial, es ist deutschlandweit das erste Denkmal zur Erinnerung an alle an AIDS verstorbenen Menschen und zur Solidarisierung mit HIV-Infizierten, Angehörigen und Freunden. Es wurde von Wolfgang TillmansW entworfen und ist einer Säule einer U-Bahnstation nachempfunden. Eingeweiht wurde es am 17. Juli 2002.

Haus-Nummern am Platz


Haus Nr. 1:

Neubau des Gebäudekomplexes entworfen durch den Architekten Paolo Nestler in den Jahren 1984 bis 1987.
(südwestl. Platz/Müllerstraße)
Seit 1988 Hauptsitz der Kreissparkasse München-Starnberg

Haus Nr. 5:

Apotheke Blumen
Südafrikanisches Generalkonsulat

Haus Nr. 6:

inlingua Sprachschule U. u. C. Bernau GmbH

Haus Nr. 7:

Corleone
Arztpraxen / Isarmedizin
Marien-Apotheke am Sendlinger-Tor-Platz

Haus Nr. 8:

Pettenkofer-Apotheke
Uruguay

Haus Nr 10 + 11

Filmtheater Sendlinger Tor

Weblinks

Lage

>> Geographische Lage von Sendlinger-Tor-Platz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


Wappen-muenchen.jpg Altstadtring

AltstadtringtunnelVon-der-Tann-StraßeFranz-Josef-Strauß-RingKarl-Scharnagl-RingThomas-Wimmer-RingIsartorplatzFrauenstraßeBlumenstraßeSendlinger-Tor-PlatzSonnenstraßeKarlsplatzLenbachplatzMaximiliansplatzOskar-von-Miller-Ring