Von-der-Tann-Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Von-der-Tann-Straße in der Maxvorstadt ist Teil des Altstadtrings, sie setzt den Oskar-von-Miller-Ring ab der Ludwigstraße nach Osten fort um nach 300m Länge als Prinzregentenstraße fortzulaufen oder nach Süden als Franz-Josef-Strauß-Ring den Altstadtring weiterzuführen.

Ihren Namen erhielt sie 1872 nach Ludwig von der Tann-RathsamhausenW (* 18. Juni 1815 in Darmstadt, Hessen; † 26. April 1881 in Meran, Südtirol), einem kgl. bayrischen General der Infanterie, zuvor hieß sie Frühlingsstraße. Sie zog von der Fürstenstraße über die Ludwigstraße zur Königinstraße.

In den beiden Jahren, von 1936 bis 1937, wurde die Straße, beginnend an der Ludwigstraße bis zur Königinstraße von vormals 11 m, auf 27 m verbreitert. Im Zuge dieses Vorhabens mussten all Gebäude auf der südlichen Seite der Straße abgebrochen werden. Am heute noch erhaltenen Prinz-Carl-Palais wurden alle Anbauten niedergelegt. Am Tag der Deutschen Kunst (16 bis 18. Juli), dem 16. Juli 1937, wurde die neue Straße eröffnet.

Ehemalige Anlieger

Lage

>> Geographische Lage von Von-der-Tann-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


Wappen-muenchen.jpg Altstadtring

AltstadtringtunnelVon-der-Tann-StraßeFranz-Josef-Strauß-RingKarl-Scharnagl-RingThomas-Wimmer-RingIsartorplatzFrauenstraßeBlumenstraßeSendlinger-Tor-PlatzSonnenstraßeKarlsplatzLenbachplatzMaximiliansplatzOskar-von-Miller-Ring