Zenneckbrücke

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Über die Zenneckbrücke zum Deutschen Museum

Die Zenneckbrücke ist eine Balkenbrücke, sie verbindet die Museumsinsel mit dem östlichen Isarufer und dem Stadtteil Au. Ihre Schwesterbrücke ist die Boschbrücke.

Sie ist benannt nach dem Physiker und ehemaligen Vorstand des Deutschen Museums Jonathan ZenneckW.

Sie ist 58,4m lang und wurde 1924-25 von August Blössner zur Eröffnung des Deutschen Museums auf der Isarinsel erbaut. Beachtlich auch die Gestaltung der Schmuck-Geländer., die wohl 1925 im bayerischen Bodenwöhr gegossen wurden.

Lage

>> Geographische Lage von Zenneckbrücke im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


Wappen-muenchen.jpg Münchner Isarbrücken

Die Aufzählung folgt der Fließrichtung der Isar – also von Süd nach Nord: Großhesseloher Brücke (Isar) - Marienklausensteg (Thalkirchen) - Thalkirchner Brücke (Thalkirchen) - Flauchersteg (Thalkirchen) - Brudermühlbrücke (Sendling) - Braunauer Eisenbahnbrücke (Isarvorstadt) - Wittelsbacherbrücke (Isarvorstadt) - Reichenbachbrücke (Isarvorstadt) - Corneliusbrücke (Isarvorstadt) - Boschbrücke (Isarvorstadt) - Zenneckbrücke (Isarvorstadt) - Ludwigsbrücke (Isarvorstadt) - Wehrsteg (Lehel) - Mariannenbrücke (Lehel) - Kabelsteg (Lehel) - Praterwehrbrücke (Lehel) - Maximiliansbrücken (Lehel) - Luitpoldbrücke (Bogenhausen) - Max-Joseph-Brücke (Bogenhausen) - John-F.-Kennedy-Brücke (Bogenhausen) - Wehranlage Oberföhring (Oberföhring) - St.-Emmeram-Brücke (Oberföhring) - Herzog-Heinrich-Brücke (Oberföhring) - Leinthalerbrücke (Oberföhring)