Kirchenstraße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kirchenstraße
Straße in München
Kirchenstraße
Basisdaten
Ort München
Stadtteil Haidhausen
Name erhalten 1856 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Innere Wiener Straße Orleansstraße Grillparzerstraße Berg-am-Laim-Straße
Querstraßen
 
Johannisplatz Schloßstraße Seeriederstraße Wolfgangstraße Elsässer Straße Flurstraße
Plätze Haidenauplatz
München U.png
 
München U4.jpg München U5.jpg Max-Weber-Platz
Tram
 
Muenchen Tram 17.jpg Muenchen Tram 19.jpg Max-Weber-Platz Muenchen Tram 25.jpg Johannisplatz
Bus.png
 
149 155 Kirchenstraße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Straßen­gestaltung teilweise Fahrradstraße
Technische Daten
Straßenlänge 800 m
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi 333
An der Kirchenstraße am Johannisplatz

Die Kirchenstraße in München-Haidhausen führt vom Max-Weber-Platz zum Haidenauplatz.

Straßenname

Die Straße erhielt ihren Namen als Wegweiser zu einer Kirche. In diesem Fall zur Alten Haidhauser Kirche (St. Johann Baptist). Die Straße ist zwischen Seeriederstraße/Wolfgangstraße und Flurstraße/Elsässer Straße eine Fahrradstraße[2].

Geschichte, Form und Aussehen

Bis ins Jahr 1967 endete die Kirchenstraße bereits an der Kreuzung mit der Elsässer- und Flurstraße. Das Teilstück ab dem Schulhaus bis zum Haidenauplatz war noch der Berg-am-Laim-Straße angegliedert. Auf Hausnummer Berg-am-Laim-Straße 4 befand sich die Farbenfabrik Huber.

An der Einfriedungsmauer beim Haidhauser Friedhof.
Kirchenstraße Blickrichtung Berg-am-Laim

Siehe auch

Foto der Umgebung; Kirchenstraße rechts

Lage

  • >> Geographische Lage des Straßenanfangs von Kirchenstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)
  • >> Geographische Lage des Straßenendes von Kirchenstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)


Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Kirchenstraße
  2. Landeshauptstadt München: Liste der Fahrradstraßen