Helmut Dietl

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Helmut Dietl (* 22. Juni 1944 in Bad WiesseeW; † 30. März 2015 in München) war ein bekannter Filmregisseur und Drehbuchautor.

Nach dem Abitur in München studierte Dietl hier Theaterwissenschaft und Kunstgeschichte. Danach wurde er Aufnahmeleiter beim Fernsehen und später Regieassistent an den Münchner Kammerspielen.

Dietl war seit seiner Serie Monaco Franze einer der bekannten Film- und TV-Regisseure im deutschen Sprachraum.

Auch seine spätere Fernsehserie Kir Royal, eine als soziale Studie der Münchner Schickeria mit etwas schwarzen Humor angelegt, erfreute sich großer Beliebtheit.

Dietls Interesse als Regisseur galt vornehmlich humorig intelligenten Studien der neureichen Nachkriegsgesellschaft; oft spielen seine Szenarien daher in der geldigen Münchner Bussi-Bussi-Szene.

2013 teilt er mit, dass er vor sechs Jahren aufgehört habe zu rauchen. Davor war er starker Raucher. Er war an einem Lungentumor erkrankt. Seine Bitte war damals: „Ich möchte möglichst in Ruhe gelassen werden.“

Filme

Auszeichnungen (Auswahl)

Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Helmut Dietl in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.