Franz-Joseph-Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Franz-Joseph-Straße
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi 179
Die Straße in der Modellerweiterung im Stadtmuseum
Foto von 2015, Blick nach Osten

Die Franz-Joseph-Straße im Stadtteil Schwabing von München führt von der Leopoldstraße bis zur Nordendstraße.

Sie wurde 1894 nach dem österreichischen Kaiser Franz Joseph I.W benannt, der 1854 die bayerische Herzogstochter Sisi geheiratet hatte.

Impressionen entlang der Franz-Joseph-Straße. Blickrichtung Englischer Garten.

Menschen und Häuser

Haus Nr. 19: zwei Stolpersteine genannte Gedenkplatten direkt vor dem Eingang des Jugendstilhauses erinnern an die Münchner Amalie und Joseph Schuster, die hier gewohnt haben und von Nazis als "Juden" abgeholt und ermordet wurden. Vgl. Deportation in der NS-Diktatur.

  • Anton Mack, Architekt, Baumeister, inhaber eines Baugeschäfts, erbaut das Wohnhaus Franz-Josef-Straße 46. Wohnung dort.

Lage

  • >> Geographische Lage des Straßenanfangs von Franz-Joseph-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)
  • >> Geographische Lage des Straßenendes von Franz-Joseph-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Sie kreuzt die Friedrich-, Habsburger- und Kurfürstenstraße. Dann mündet sie auf dem Elisabethplatz. Jenseits des Platzes wird sie nach Westen von der Elisabethstraße fortgesetzt.

Denkmalschutz

  • Nr. 23 (Bild bei Wikipedia-Commons)

Franz-Joseph-Straße 20

Weblinks

Einzelnachweise

  1. Stadtarchiv: Bauzeitliche Fotografie des Bauwerks 1910. Vergleich damals, und aktueller Zustand.
  2. Adressbuch 1953
  3. Bistritzki: Gedenktafeln in München Tafel Hartmann S.63, Name des Künstlers und Jahr.
  4. Adressbuch 1932 und 1940
  5. Adressbuch 1900 - 1940 - 1953