Referat für Gesundheit und Umwelt

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Das Referat für Gesundheit und Umwelt ist eine Behörde der Stadtverwaltung von München mit Sitz in der Ludwigsvorstadt. Der historische Vorgänger seit ca. 1933 war das Münchner Gesundheitsamt.

Referentin ist seit 1. September 2015 die Juristin Stephanie Jacobs. Sie ist im Rathaus zuständig für Gesundheit und Umwelt, Mitglied des Umweltausschusses des Deutschen Städtetages und im Umwelt- und Gesundheitsausschuss des Bayerischen Städtetags, im Vorstand der Bayerischen Krankenhausgesellschaft, in den Aufsichtsräten der Stadtwerke und des Stadtklinikums München.

Aufgaben

Die Abteilung Ärztliche Gutachten ist eine der größten kommunalen Begutachtungseinrichtungen in Deutschland mit langjähriger Erfahrung unter anderem in den Bereichen des Beamten- und Ausländerrechts, der Untersuchungen nach dem Sozialgesetzbuch XII, BAT, BMT-G und des Unterbringungsgesetzes. Sie ist für Behörden und Dienststellen tätig, die ihren Sitz in der Landeshauptstadt München haben oder deren Bedienstete hier wohnen, ferner für Anstalten, Stiftungen und Körperschaften des öffentlichen Rechts.

Die Abteilung Gesundheitsschutz trägt mit den Produktleistungen "Infektionsschutz" und "Verhütung und Bekämpfung der Tuberkulose" spezifisch zum Schutz vor Seuchen bei.

Die Abteilung Hygiene und Umweltmedizin nimmt eine Vielzahl umwelt- und infektionshygienischer Überwachungsaufgaben zum Schutze der Münchner Bürgerinnen und Bürger wahr. Zu diesen gesetzlich vorgegebenen Überwachungstätigkeiten zählen die Kontrolle und Beratung von Anlagen (z.B. Trinkwasserversorgungsanlagen, Bäder, Badeseen), von medizinischen und nicht medizinischen Einrichtungen (z.B. Krankenhäuser, Arzt-/Zahnarzt-/ Heilpraktikerpraxen, ambulante und stationäre Pflegeeinrichtungen, Einrichtungen der Gesundheits- und Körperpflege), die berufsaufsichtliche Überwachung gesetzlich geregelter Heilberufe und die Mitwirkung beim Vollzug spezieller Rechtsnormen (z.B. Konzessionierung von Privatkliniken, Überwachungen des Betäubungsmittelverkehrs, Ermittlung bei Verdacht auf unerlaubte Ausübung der Heilkunde).

Die Abteilung Gesundheitsvorsorge (Prävention) erbringt eine Reihe von kommunalen Leistungen für die Gesundheitsvorsorge: Schwangerenberatung, Hausbesuche von Kinderkrankenschwestern bei Kindern unter drei Jahren, Präventionsmaßnahmen an Kindergärten und Schulen, zum Beispiel das Münchner Karies-Prophylaxe-Programm, zahnärztliche Untersuchungen und die jährliche zahngesundheitliche Motivation und Instruktion in den Klassen und Gruppen, Impfberatung, Hygieneüberwachung in Kindereinrichtungen und Schulen, Gutachten, Einschulungsuntersuchungen, schulärztliche Sprechstunde, Gesundheitsunterricht, Gesundheitsaktionen an Schulen. Hinzu kommen spezielle Programme und Angebote zur Gesundheitsförderung für Frauen, Migrantinnen und Migranten und für Kinder und Familien mit gesundheitlichen und sozialen Benachteiligungen, wie die Gesundheitsberatungsstelle Hasenbergl.

Die Abteilung Gesundheitliche Versorgung und Prävention hat die Aufgabe referatsintern, referatsübergreifend sowie stadtweit Leistungsangebote und Aktivitäten in folgenden Bereichen zu koordinieren: Psychiatrie und Suchthilfe, gesunde Lebensweisen und Prävention, gesundheitliche Versorgung und Pflege, Drogenberatung und Claeringstelle, Alkohol- und Medikamentensuchtberatung, sozialpsychiatrischer Dienst Stadtmitte/Kommunale Psychiatrie.

Die Abteilung Umweltschutz gestaltet den kommunalen Umweltschutz in München. Ihre Arbeit prägt und beeinflusst die ökologische Qualität der Lebensverhältnisse und den Umweltstandard. Neben der Umweltvorsorge ist die Abteilung verantwortlich für den effizienten, zügigen und zuverlässigen Vollzug des Umweltrechts, insbesondere im Rahmen der Genehmigung und Überwachung umweltrelevanter Anlagen sowie bei der Bewältigung auftretender Umweltgefahren bzw. -beeinträchtigungen.

Die Friedhofverwaltung vollzieht und überwacht die Bestimmungen des Bayerischen Bestattungsgesetzes, der daraus ergangenen Bestattungsverordnung sowie der Friedhofssatzung, der Friedhofsgebührensatzung und der Leichenordnung.

Der Städtische Bestattungsdienst ist ein gewerbliches kommunales Bestattungsunternehmen. Er übt eine erheblich preisdämpfende Wirkung auf den Münchner Bestattungsmarkt aus. Er möchte in diesen schwierigen Stunden der Betroffenheit allen Bürgerinnen und Bürgern Münchens ein hilfreicher und verständnisvoller Begleiter sein. Er ist gemeinsam mit der Friedhofsverwaltung im rekonstruierten Palais Lerchenfeld untergebracht.

Adresse

Adr.png

Referat für Gesundheit und Umwelt
Bayerstraße 28a
D-80335 München
☎ : 089 / 233 96 300
@ : rgu@muenchen.de

Außenstellen

Öffentliche Verkehrsmittel

Weblinks