Auenstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Auenstraße
Straße in München
Auenstraße
Auenstraße
Situation am Baldeplatz mit der Balde-Apotheke. Juni 2017.
Basisdaten
Stadtteil Glockenbachviertel
Name erhalten 1874
Anschluss­straßen
 
Erhardtstraße, Fraunhoferstraße, Wittelsbacherstraße, Pfarrer-Rosenberger-Straße, Baaderstraße, Deutingerstraße, Westermühlstraße, Klenzestraße, Körnerstraße, Arndtstraße, Baldestraße, Baldeplatz, Kapuzinerstraße Geyerstraße, Wittelsbacherstraße, Hefner-Alteneck-Straße, Isartalstraße
Bauwerke Maximilianskirche
Straßennamenbücher
Straßennamen nach
Rambaldi (1894)
S.30
Die Münchner
Straßennamen
(2016)
S. 32 (Text und Datum von der Ausgabe 1965 unverändert übernommen.)
Auenstraße 21.

Die Auenstraße in München in der Isarvorstadt führt von der Fraunhoferstraße zur Isartalstraße.

Sie wurde 1876 nach den sich am linken Isarufer im Glockenbachviertel hinziehenden Flussauen benannt.

Besonders prägend wirkt die Stadtpfarrkirche St. Maximilian zwischen der Wittelsbacherstraße und der Auenstraße.

Blick von der Straße auf Sankt Maximilian. 06/2017

Anlieger

10
Schuhmacher: Münchener Schuhwerkstätten GmbH
15
Therese Kühner, ehemalige Wohnung, ein Erinnerungszeichen an das Opfer der NS-Diktatur wurde 2018 angebracht
19
Lange Zeit der Sitz des TSV 1860 München. Heute wird die Sporthalle von den Boxern des TSV 1860 genutzt.
29
Isarkindl e.V. Elterninitiative, familiärer Kindergarten
84
Postfiliale
100
Gaststätte Auenfischer
LaterPay GmbH
Vormals Fabrikgebäude der Rodenstockwerke, Haupteingang. Juni 2012.
Vormals Rodenstockgebäude, bis 2012. Hier noch der Ehrengutstraße zugehörig.
Was aus Rodenstock geworden ist.

Geschichte und Aussehen

Verlauf. Im Jahr 2012 wurde der Abschnitt der Ehrengutstraße, der sich entlang des ehemaligen Rodenstockgrundstücks zog der Auenstraße zugeschlagen, und mit den neu errichteten Miethausgruppen um einige Hausnummern erweitert. Die Ehrengutstraße hingegen endet nun an der Isartalstraße. Gleichzeitig wurde ein Teilstück der Wittelsbacherstraße der Hefner-Alteneck-Straße überlassen. Und endet nun an der spitz zulaufenden Abzweigung Auenstraße, die am Straßennamenschild eine Kurve einlegt, und der Hefner-Alteneck-Straße.

Adressbuch Beschreibung 1880

Auenstraße: Zieht aufwärts des linken Isarufers in die zu lieblichen Anlagen verwandelten Isarauen. Ein Theil dieser Straße hieß früher "obere Isarstraße", "Wasserstraße" und "Baumstraße"; ihren heutigen Namen hat sie seit 1. Dez. 1873, resp. März 1874. -- Die Benennung der benachbarten, am 3. Aug. 1876 genehmigten "Lenzstraße", tritt nach magistratischer Mittheilung an die k. Polizeidirektion vom 5. Okt. gleichen Jahres vorerst nicht in Kraft.

Trambahnbetrieb

Die Straße wurde im Zeitraum ab dem 17. Juni 1905 bis April 1910 mit der Linie 20 und ab dem 16. April 1910 bis zum 2. September 1939 mit der Linie 30 auf ihrer gesamten Länge mit der Trambahn bedient. Die Tram fuhr hier von der Baaderstraße kommenmd zum Isartalbahnhof, und wieder zurück, am Maxmonument vorbei, zur Innenstadt. Desweiteren war es einer der zwei Zubringerstrecken für das Trambahnbetriebswerk 1 an der Schäftlarnstraße. Eine Wendeschleife fand sich am Baldeplatz, von hier konnte auch auf die Kapuzinerstraße eingefädelt werden.

1860 München und die Boxer. Auenstraße 19.

Siehe auch

Literatur

  • Schweikart, Hofer: Das Glockenbachviertel. Buchendorfer, München 2000 (Auenstraße S. 31-40)

Lage

  • >> Geographische Lage des Straßenanfangs von Auenstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)
  • >> Geographische Lage des Straßenendes von Auenstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Auenstraße" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Auenstraße.