Zweigstraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Das einzig noch erhaltene Gebäude aus der Gründerzeit der Straße. Die Hausnummer 10.

Die Zweigstraße in der Ludwigsvorstadt führt von der Bayerstraße nach Süden bis zur Adolf-Kolping-Straße. Vormals als Schommerstraße, oder Schommerweg bekannt. Auf der Höhe der Zweigstraße 10 bietet sich noch eine Verbindung, als Einbahnstraße, in Richtung Sonnenstraße durch die Schlosserstraße an.

Sie wurde 1876 nach einer umgangssprachlichen Bezeichnung für eine Sackgasse benannt, die von einer Hauptstraße abzweigt (gemeint ist damit hier die am Bahnhof entlang führende Bayerstraße). Erst im Jahr 1879 wurde der vormals als Sackgasse ausgeführte Weg zur Schommerstraße durchbrochen. Der Name blieb aber seither unverändert. Die Straße bietet seit der Zerstörung im zweiten Weltkrieg, durch die nüchterne Nachkriegsarchitektur, und den 1970ern und 1990ern ausgeführten Neubauten eine ganz strenge Ansicht. Die Fassaden sind teils ohne Fenster ausgebildet. Aluminium, Edelstahl und Beton wurden hier die vorwiegenden Werkstoffe.

Anlieger

Literatur

  • Rambaldi: Die Münchener Straßennamen und ihre Erklärung. Piloty & Loehle, München 1894. (S.335 Zeitverlauf zur Zweigstraße.)
  • D. Chevalley, T. Weski: Denkmäler in Bayern - Landeshauptsadt München - Südwest" Lipp, München 2004. ( 2. Halbband S.706 hier die Bauzeit Zweigstraße 10 übermittelt.)
  • Münchner Stadtadreßbuch 1951 - Teilband - Adreßbuch der Münchner Firmen und Gewerbetreibenden. Verlag Ruf, München 1951 (S.114 Hotel Eder. Keine Hinweise mehr auf das Hotel Kronprinz.)
  • Münchner Stadtadreßbuch 1943 - Straßennamen. Zweibrückenstraße 10, 1.OG - Pension Kronprinz.

Lage

>> Geographische Lage von Zweigstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

In der Nähe vom: Hauptbahnhof

Weblinks