St. Martin Brunnen

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sankt Martinus im Walde / Martinsbrunnen

An der Stadtgrenze zu Grünwald, nahe der Großhesseloher Umkehrschleife der Trambahn, liegt der St. Martin Brunnen etwas versteckt in der Grünanlage des Hochufers rechts der Isar, etwa 20 m von der Straßenecke Holzkirchner-/Harthauserstraße und nur 3 Gehminuten von der Großhesseloher Brücke entfernt. Der Brunnen steht ‘so im Wald', dass selbst häufig vorbeikommende Radlfahrer ihn noch nie bemerkt haben. In seine Säule aus Eichenholz ist eine fast ur-christliche Szene der Nächstenliebe mit dem Hl. Martin von Tours geschnitzt, der seinen grossen Reitermantel (Capet) für einen frierenden Bettler zerteilt.

Unten an der Säule, nahe dem Holztrog-Rand, findet sich der seltene, für die Haltbarkeit einer hölzernen Brunnen-Säule aber so durchaus wichtige Spritz- und Überlaufwasser-Schutzschild. - Der Holztrog jedoch 'schlug leck' und wurde im Jahr 2006 erneuert.

Es ist Winter.

Lage

>> Geographische Lage von St. Martin Brunnen im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Quellen/Weblinks

  • Liste der Münchner Städtischen Frischwasserbrunnen, Stand Sept. 2011: Nr. 39
  • Liste der Münchner Städtischen Brunnen, Stand Mai 2011: Nr. 49
  • Otto Josef Bistritzki, Brunnen in München, Callwey, E.A. 1974: Nr. 272, S. 156
  • http://de.wikipedia.org/wiki/Martin_von_Tours

Siehe auch

nicht verwechseln mit den


Vorlholztrog.jpg Städtische Holztrogbrunnen in München

Wildtränke Achterlacke (Forstenrieder Park) - Wildtränke Diensthütte (Forstenrieder Park) - St. Martin Brunnen (Menterschwaige) - Holztrogbrunnen am Prinzengarten (Nymphenburger Schlosspark) - Hirschbrunnen (Perlacher Forst) - Januskopf-Brunnen (Giesing) - Bertschbrunnen (Thalkirchen)