Pacellistraße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pacellistraße
Pfandhausstraße
Straße in München
Pacellistraße
Basisdaten
Ort München
Stadtteil Altstadt
Name erhalten 1951[1]
Ehemals Pfandhausstraße 7-8

Die Pacellistraße früher Pfandhausstraße liegt im Kreuzviertel der Altstadt und verbindet den Maximiliansplatz mit dem Promenadeplatz. An der Straße liegt die Maxburg (Haus Nr. 5) und die Dreifaltigkeitskirche (Haus Nr. 12). Auch ein typisches klassizistisches, palastartiges Geschäftshaus (Haus Nr. 16) verdient Beachtung.

Die Straße ist nach Eugenio Pacelli (geb. am 2. März 1876 in Rom, gest. am 9. Oktober 1958 in Castelgandolfo) benannt. Pacelli war von 1917 - 1925 Nuntius (= Botschafter des Heiligen Stuhls) in München. Im Jahr 1939 wurde er zum Papst gewählt. Als Papst trug er den Namen Pius XII.

Laut diversen Münchner Straßenverzeichnissen wurde die Pacellistraße 1951 benannt, also noch zu Lebzeiten von Papst Pius XII. Vorher hieß sie Pfandhausstraße.

Übersicht

Pacellistraße - Überberblick

Gebäude

  • Pacellistraße 6: Dreifaltigkeitskirche

Lage

>> Geographische Lage von Pacellistraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Pacellistraße