Münchner Wertstoffhöfe

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Auf den Münchner Wertstoffhöfen können Münchner Bürger und Kleinbetriebe ihren Sperrmüll kostenlos entsorgen. Die Sperrmüllanlieferungen werden nach Wertstoffgruppen getrennt und entsprechend weiterverwertet. Artikel in noch gebrauchsfähigem Zustand (z.B: Möbel, Bücher, usw.) werden in der Halle 2 zu günstigen Preisen verkauft. Elektroartikel werden von verschiedenen sozialen Einrichtungen repariert und weiterverkauft. Die Münchner Wertstoffhöfe werden betrieben vom Abfallwirtschaftsbetrieb München (AWM), einem Eigenbetrieb der Stadt München.

Anlieferung

Anliefern dürfen

  • Private Münchner Haushalte
  • Gewerbebetriebe, die das 3-Tonnen-Sytem nutzen
  • Hausmeister mit Anliefergenehmigung

Das Anliefern ist gebührenfrei.

Man kann einmal pro Tag insgesamt 2 Kubikmeter Sperrmüll und Wertstoffe bei den Wertstoffhöfen anliefern. Das ist ungefähr soviel, wie in einem Kombi (Pkw) Platz hat. Größere Mengen kann man gegen Gebühr bei den Wertstoffhöfen plus in Freimann und Langwied abgeben. Kleingewerbebetriebe können Material in haushaltsüblicher Art und Menge abgeben.

Nicht angenommen werden Glasverpackungen, Gewerbeabfälle und Restmüll.

Wertstoffhöfe

Öffnungszeiten

  • Montag 10.30 - 19 Uhr
  • Dienstag bis Freitag 8 - 18 Uhr
  • Samstag 7.30 - 15 Uhr

Weblink