Löwengrube

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Löwengrube in der Altstadt setzt die Schäfflerstraße ab der Liebfrauenstraße fort und führt nach Westen zur Ettstraße / Karmeliterstraße, ab welcher sie als Maxburgstraße weitergeführt wird. Das untere Teilstück hieß von 1490 bis 1575 Kistlergasse, auch ist zeitweilig Augustinerstockgasse belegt. Ihre jetziger Name erscheint erstmals 1640. Der Namensursprung ist umstritten, jedoch läßt sich für 1725 (vermutlich schon früher vorhanden) ein Fresko Daniel in der LöwengrubeW am Stammhaus der Löwenbrauerei Löwengrube Nr. 17 belegen.

Löwengrube, steht in der Geschichte als die langjährige Adresse der Polizeiinspektion, noch heute befinden sich in der Löwengrube 1 Teile des Polizeipräsidiums. Nach ihr ist auch die Fernsehserie Löwengrube benannt.

Lage

>> Geographische Lage von Löwengrube im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)