Diskussion:Aktuelle Ereignisse

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Wohin was?

Alternativ dazu bietet sich die jeweils zu aktualisierende Überschrift "Jubilar" an

LG dein --alois, 11. Jun. 2014

Komplette Neustrukturierung 2019

Moin Leute!

Ich arbeite derzeit an einem neuen Layout für diese Seite. Dabei denke ich im Großen und Ganzen an ein "Nachrichtenportal", das ähnlich wie das Gemeinschaftsportal aufgebaut ist. Hier mein Entwurf:

Ganz oben kommt eine Kopfzeile mit "München Wiki Nachrichtenportal • Hier erfahrens was heut los is!" oder so.

Dann kommt ein "Fenster" Die Nachricht des Tages/ der Woche (also sowas wie der Geburtstag von Gottfried Knillhofer)

Dann kommt ein Nachrichtenticker-fenster. Hier würde ich gerne die BLR-Classic News hinklatschen. Damit man die Nachrichten lesen kann. Ich habe angefragt - leider müssen wir warten...

Und zum Schluss das "Münchenbloggerfenster" (sofern der wieder funktioniert (*grummel*))...

Das wäre so meine Idee. Was sagt ihr so dazu? Top oder Flop?

LG --WuffiWuff2 (Diskussion) 18:41, 24. Sep. 2019 (CEST)

Depot

--Geburtstag--

Heutiger Jubilar


Lieber, verehrter Sepp Maier — Gratulation zum 75. Geburtstag — er ist eine Ikone des Fußballs in München...

Sepp Maier (* 1944), Fußballtorwart für München und Deutschland, er spielte 1952–1959 in mehreren Jugendmannschaften des TSV Haar

--Sterbetag--

heute vor #### Jahren starb in München Max Mustermann

--Welttage--

zum Welt-MUSTERtag

der Artikel über die MUSTERgesellschaft München


--Eintägige Veranstaltung-- Veranstaltung nur TT. MONATSNAME JJJJ. Feuerwehrfahrzeugparade. https://www.MUSTERWEBSEITE.de

--Reise in die Vergangenheit--

In diesen Wochen vor

60 Jahren: Münchner Lach- und Schießgesellschaft


aktuell mit Berichten auch aus Mü - Fernsehen

heute um 21 Uhr Film bei 3sat

--Tipp--

Der aktuelle TiPP

TiPP:


oder im Kasten

Aktuelle Ereignisse in München

-Einstein-

Erinnerung an Geburtstag von Albert Einstein, 1879 — 1955

(geb. am 14. März 1879 in Ulm, Württem­berg, gest. am 18. April 1955 in Prince­ton, New Jersey, Verei­nigte Staa­ten) war Physi­ker. Seine For­schungen zur Struk­tur von Mate­rie, Raum und Zeit sowie dem Wesen der Gravi­tation ver­änder­ten maß­geb­lich das physi­kali­sche Welt­bild - grundlegende Theorien. Er lebte längere Zeit in München. Er gilt als einer der bedeu­tends­ten Physi­ker der Mensch­heit. 1927 wurde er zum korrespondierenden Mitglied der Bayerischen Akademie der Wissenschaften ernannt. Ein­steins Haupt­werk heißt Rela­tivi­täts­theorie. Nobelpreis 1921.


Newsticker

Hallo Jean Darmerie, schön dass du den Newsticker engmaschig pflegst. Etwa so.

In München wurden am Montag, 24. März 2020 (Stand 13 Uhr), 98 neue Fälle bestätigt. In München gibt es auch leider zwei Todesfälle. Damit sind in München und im Landkreis München insgesamt 1603 Coronavirus-Infektionen (bei rund 1,8 Millionen Einwohnern) gemeldet.

Das zeigt aber auch, wo für uns ganz schnell Grenzen liegen können. Wenn die Verdopplungszeiten der erkannten Infektionen immer kürzer wird sind Zahlen schon nach zwei Tagen veraltet. Da kommen wir nicht gegen ständig besetzte Ämter und Redaktionen an. Vielleicht sollten wir lieber auf Überblicksangaben Wocheen- oder Monatsweise setzen? Das Vieraugenprinzip eines guten Journalismus hat klare Vorteile gegenüber von Hand gepflegten Angaben in Zahlenkolonnen. Zu Angaben wie dem Wort „Todesfälle“ gehört auch noch eine Erläuterung, was damit gemeint ist. Denn hier wird eben nicht die Todesursache berichtet. Bei der Zahl zwei wirkt sich das bestimmt noch nicht aus. Aber wenn wir über Zehner oder Hunderter berichten erfordert das Sorgfalt. Auch Coronavirus ist ja nicht der exakte Begriff.

Vielleicht besser einen Artikel extra anlegen: etwa unter Statistiken zu Erkrankungen mit Covid-19 im Jahr 2020 ? Was davon ist für Mü notwendig. Schließlich gibt es bei Wikipedia wesentlich mehr Leute, die am Thema dran sind?--blass, 13:54, 25. Mär. 2020--

Es macht kaum einen Sinn immer mehr vermischte Einzelinfomationen in diesen Artikel zu stopfen, wenn nicht geprüft werden kann, wer da was dazu gesagt oder geschrieben hat. Zum Beispiel ist die Söder-Meldung vom Personal-Essen ein ganz böser Witz angesichts der fehlenden Arbeits- und Schutzmaterialien. --blass, 01:32, 28. Mär. 2020 (CET)
Erstens bin ich Mediziner Zweitens habe ich etwa 20 Webseiten permanent offen und bin zeitnah auf dem neuesten Stand. z. B. DIVI-IntensivRegister, Robert Koch-Institut: COVID-19-Dashboard, RKI, Prof. Drosten u.v.a. Drittens bin ich auf der Intensivstation tätig. Dein neu angelegter Artikel zu den Statistiken ist unbrauchbar. Deine Aussage zu Söder ist Deine persönliche Wertung. Er kann auch keine Schutzausrüstung zaubern. Das Tragen von Schutzmasken wird empfohlen und ist nicht unsinnig. Es gibt zwar keine Studien dazu, wieviele Viren dadurch abgehalten werden können, aber dürfte jedem einleuchten, dass jede Form der Maske einen gewissen Filter gegenüber dem Aerosol bildet. --Jean Darmerie (Diskussion) 18:21, 4. Apr. 2020 (CEST)
Offene Webseiten tragen allein dadurch, dass sie auf deinem Bilschirm leuchten, nicht zu einem besseren Verständnis bei. Was das DIVI-Register oder das Dashboard mit deiner Masken-Interpretation zu tun hat, leuchtet nicht ein. Wir reden hier auch nicht über einen Versuch die Mü-Statistik etwas überschaubarer zu machen, sondern darüber, was das RKI nach deiner falschen Zitierweise eben gerade nicht sagt. Aber wenn du nicht hören willst, dann lass es. Ich habe versucht, dir zu helfen, --blass, 18:48, 4. Apr. 2020 (CEST)
Dann höre Dir Prof. Drosten an. --Jean Darmerie (Diskussion) 18:50, 4. Apr. 2020 (CEST)
Wenn Dr. Drosten was anderes sagt o schreibt als das rki, dann ist der Unterschied darzustellen. Du beziehst dich mit beiden Quellen auf das rki. Dann verwende die Quelle korrekt. --blass, 18:56, 4. Apr. 2020

Langzeitstudie des Tropeninstituts zu C19 beginnt

Es sind schon verschiedene Aussagen zu angeblich derselben Sache.

Zwei Varianten

  • Für eine epidemiologische Studie wird ab Sonntag, den 5. April 2020 eine München-Kohorte gebildet, die aus 3000 Haushalten besteht. Sie soll voraussichtlich ein Jahr lang die Entwicklung der COVID-19-Epidemie an Hand von Bluttests und Fragebögen erfassen. Die Tester werden jeweils von der Polizei begleitet, um Betrugsversuchen vorzubeugen.

Für den subjektiven Doppelblindtest auf der Zunge und zwi. den spitzen Zähnen zergehen lassen. :-) --blass, 19:29, 4. Apr. 2020


Wir schreiben keine Zeitungsartikel. In der Kürze liegt die Würze. BTW der "Enkeltrick" beschreibt ein ganz anderes Geschehen und ist eine Kategorisierung des Journalisten. Anscheinend eine Beschreibung, die es dem Dümmsten erklären will, warum die Polizei mitkommt. "quasi zur Beglaubigung" - ist das etwa eine lexikalische Ausdrucksweise? Auch der Begriff der "Langzeitstudie" wird hier falsch verwendet. Was soll die Erklärung "(Befragungen)" bei "Fragebögen"? "um mehr über den Krankheitsverlauf zu erfahren" ist ebenfalls eine journalistische Fehlleistung. Also bitte etwas kritischer. Auch Füllbegriffe wie "nun" oder "auch" u.v.a. sind überflüssig. Man kann natürlich auch einen Artikel über eine solche Kohortenstudie schreiben, aber das ist eher etwas für die Wikipedia und nicht für das München-Wiki.--Jean Darmerie (Diskussion) 20:02, 4. Apr. 2020 (CEST)
Was du schreibst lässt sich aber vielleicht auch nicht gerade mit lexikalischer Würze beschreiben, werte Majestät des Plurals. Wofür in deiner Version die P. mitkommen, hängt lexikalisch hochstehend irgendwo zwischen Subjekt, Prädikat und Objekt. Erklärt wird dort nichts. Das ist schon ein Unterschied. Ok, sehe ich auch so ähnlich. Ich schreibe lieber für die von dir hier abqualifizierten Mü‘innen und -er als für ein Kreuzworträtsel der Extraklasse. Mit meinen Asterix-Kenntnissen komme ich leider auch bei deiner München-Kohorte nicht weit. Tant pis. Gute Nacht. 😴 Mach es einfach besser, damit so Nörgler wie ich einfach verstummen. LG. --blasser, 23:01, 4. Apr. 2020
Copyright-Verletzungen haben hier nichts zu suchen. --Jean Darmerie (Diskussion) 08:39, 5. Apr. 2020 (CEST)
Deine wilde u. falsche Anschuldigung, Jean, als Begründung für einen offensichtlich sinnlosen/sinnwidrigen Text über die C19-Studie erst recht nicht. Du bringst ohne Konsens deinen Text auf die Seite, der leider gerade keine Werbung für eine Beteiligung an der Studie ist. Willst du das erreichen? --blasser, 9:38, Son 5. Apr. 2020
Jeder halbwegs gebildete Mensch versteht, um was es geht. Der Text der Seite ist sowieso schon lang und wird es wahrscheinlich noch mehr. Es ist auch nicht unsere Aufgabe (Lexikon!) Werbung für eine Studie zu machen. Sie findet statt und manche werden sich eben nicht daran beteiligen. So what? Dann nehmen eben andere teil. Er ist schließlich freiwillig. Wenn Du unbedingt willst, dann schreib dazu einen eigenen Artikel (aber nicht unbrauchbare Stubs, wie mehrfach geschehen), wobei das eigentlich nicht Sinn des München-Wikis ist. Ein solcher Artikel gehört ggf. in die Wikipedia. Ich lass mich auch nicht für blöd verkaufen. "Das Tropeninstitut der Ludwig-Maximilians-Universität will in einer großen Studie herausfinden, wie viele Menschen tatsächlich schon mit dem Coronavirus infiziert sind." ist wörtlich aus dem SZ-Artikel übernommen.--Jean Darmerie (Diskussion) 09:49, 5. Apr. 2020 (CEST)
Nein Jean, es hat nichts mit blöd zu tun. Es ist ein unverschämter Zensurversuch, aus einem selbstverständlich zulässigen und nachgewiesenem Zitat eine zu löschende C-Verletzung zu konstruieren. Nachdem du erst mit Stilbegründung gelöscht hast. Nachdem du ohne Begründung gelöscht hast. Der Grund ist offensichtlich, dass du deine Formulierung „durchsetzen“ willst. Eine Formulierung, die gerade nicht für jeden halbwegs gebildeten Menschen verständlich ist (die darin verpackte Frechheit ist noch ein anderes Ding ! ) Wenn Polizisten bei einer medizin. Untersuchung vor der Haustür stehen, muß schon betont werden, dass es nicht um Druck zur Teilnahme geht. usw. Höre bitte auf, deine in sich widersprüchlichen Sätze hier als „Weisheit“ zu verkaufen. Lass dir auch mal sagen, wie es anders und vielleicht besser heißen kann. Es will dir doch keiner was. für mich reicht deine Rechthaberei wieder mal für eine Woche. --blass, 11:39, 5. Apr. 2020 (CEST)

Beschränke Dich auf die Fakten und mach keine Erklärungsversuche. Es steht doch ausdrücklich da, dass Betrugsversuchen vorgebeugt werden soll. Wieso soll "betont" werden, dass da kein Druck zur Teilnahme aufgebaut werden soll? Wer unterstellt denn das? Das ist doch nur Deine Phantasie. Und wo ist hier ein Widerspruch? Ich habe nichts gegen Verbesserungen, aber ich habe etwas gegen Interpretationen. BTW Zitate müssen als solche gekennzeichnet sein. Da genügt ein Link nicht. Außerdem haben Kommentare in Quellenangaben nichts zu suchen, sondern müssen die Headline des jeweiligen Artikels exakt wiedergeben. Ich sehe, Dir fehlt es an Erfahrung in der Wikipedia, wo man solches schnell lernt. Du solltest Deine neu angelegten Artikel überarbeiten. Die sind eher eine Schande für das München-Wiki. Da stimmt das Layout nicht, der Inhalt ist falsch bzw. dürftig, die Orthographie, Satzzeichen, Abkürzungen, falsche Struktur u.v.a. Nimm deshalb meine Ratschläge ernst und versuche nicht die Grundprinzipien eines Wikis auszuhebeln. Ich meine es nur gut. Grüße --Jean Darmerie (Diskussion) 11:50, 5. Apr. 2020 (CEST)


Deine Versuche, Jean D. mir hier Äußerungen zu untersagen, die deine leider mangelhaften Nicht-Erklärungen (s.o.) etwas korrigieren könnten, sind nicht wikilike. Wir arbeiten hier mit Argumenten und nicht mit Verboten ( du nennst das jetzt ich habe etwas gegen Interpretationen.) Allerdings werde ich mich nur noch auf der Seite zum Institut für Infektions- und Tropenmedizin der Universität München äußern, da du hier wiederholt jede Kooperation in den letzten Tagen verweigert hast. (Auf Fehler hinzuweisen bleiben mir dann eben nur BS an der entsprechenden Artikelstelle.) Stattdessen versuchst du immer wieder Agriffe auf die persönliche Schiene zu bringen (meine Artikel seien eine Schande).
Auch dein Hinweis auf die Wikipedia geht hier in die Irre: lies Münchenwiki zur Zielsetzung dieses Wikis. Hier soll Allgemeinverständlichkeit herrschen. Und nicht Kürze wie in den Uralt-Lexika vom Stil des Meyers. Das heißt ja eben nicht, dass so verkürzt und vereinfacht werden soll, wie du das hier bei der Polizeibegleitung der Forscher durchdrücken willst. Schau dir vielleicht mal die Seiten des Instituts an, wo sie für jedeN Münchnerin, -er verständlich erklären, worum es geht. Inklusive der Polizei. Die natürlich nicht dazu da ist, Schummeln bei den Fragebögen zu verhindern.
Jetzt in der Covid-19-Krise wäre eine Unterstützung der Studie der LMU in Mü sicher hilfreich und natürlich kein Werbespam. Du lehnst das mit dem Argument der Kürze ab (nicht unsere Aufgabe (Lexikon!) Werbung für eine Studie zu machen - Aha). Ich fand es zunächst gut, dass du hier auf der Seite Informationen zu Covid-19 eingepflegt hast. Aber es ist nicht einfach zwischen notwendigen Informationen und angstverstärkenden Bemerkungen immer das rechte Augenmaß zu finden. Gemeinsam ging sowas immer besser. Aber dann eben nicht. O K , vllcht bis dann. Bleib gesund. --blass, 21:56, 6. Apr. 2020 (CEST)

Bitte beachten

Es scheint zu diesem Artikel kommt nichts neues mehr dazu!?! Okay, dann werde ich, wenn keiner was dagegen hat demnächt den Inhalt in 2020 verfrachten! MfG+bg WuffiWuff2 (Diskussion) 11:08, 19. Apr. 2020 (CEST)X

Hi! Habe das nicht mehr Aktuelle auskommentiert - ich vermute, dass du genau das meinst. Der Satz „ Es scheint zu diesem Artikel kommt nichts neues mehr dazu!?!“ macht sonst wenig Sinn. Ansonsten bin ich dabei, die Struktur der Seite abschnittsweise zu prüfen und evtl. auszulagern. Hat aber sicher keine Eile. --blass, 18:13, 20. Apr. 2020 (CEST)


News am 25.05.2020, 20:52 Uhr Söder für Verlängerung der Kontaktbeschränkungen

Bayerns Ministerpräsident warnt vor einem Ende der Corona-Auflagen. Würden die Maßnahmen beendet, seien die Menschen der Pandemie "schutzlos ausgeliefert". Bayerns Ministerpräsident Markus Söder hat im ARD extra zur Corona-Lage dringend davon abgeraten, beim Infektionsschutz nur noch auf die Eigenverantwortung der Bürger zu setzen. Wenn die Corona-Maßnahmen jetzt abgeschafft würden, seien die Menschen dem Virus "schutzlos ausgeliefert", warnte Söder. Den Vorstoß von Thüringens Ministerpräsident Bodo Ramelow (Linke), ab 6. Juni von Allgemeinverordnungen abzusehen, nannte Söder ein "fatales Signal". (Link beim BR)

Evtl. einarbeiten. --blass, 00:08, 26. Mai 2020 (CEST)

Wie zu erwarten - Söder legt nach/vor
Söder informiert über Corona-Beschlüsse. Das bayerische Kabinett berät über weitere Lockerungen. Von 13 Uhr an spricht Ministerpräsident Markus Söder über die Ergebnisse. Die Pressekonferenz im Livestream.
Evtl. einarbeiten. --blass, 13:13, 26. Mai 2020 (CEST)


Zugunsten des bisherigen Textes - Etwa dieser Text:

• Knapp zusammengefasst: die derzeitige Bayerische Corona-Strategie: 1. massive Ausweitung der Testungen / Testergebnisse sollen schneller vorliegen / Sicherung des Personalbedarfs im Öffentlichen Gesundheitsdienst zur Identifizierung der Risiken 2. Weitere Erleichterungen und Öffnungen im Bereich der Erwachsenenbildung, für Reisebusunternehmen, für gastronomische Betriebe im Freien, im Bereich des Sports, beim Theater-, Konzert-, und weiteren kulturellen Veranstaltungsbetrieb und für Kinos. Alle ausführl. Infos zur heutigen Kabinettssitzung dort: http://q.bayern.de/kabinett-26-mai bzw. weblink

--blass, 12:28, 27. Mai 2020 (CEST)

24. Juni 20

Die aktuellen Zahlen unter "Coronavirus/Covid-19-Erkrankungen: Statistik" knapp nach dem heutigen Kenntnisstand kommentiert. Vgl. RKI und Pr.Konf. des NRW-MP vom Vortag. --blass, 15:52, 24. Jun. 2020 (CEST)

11. Juli 2020

Heute haben es von den vielen Meldungen aus Deutschland zum Coronavirus - C19 nicht auf diese Seite geschafft:

  • Langes Leiden am Coronavirus - Viele Covid-19-Patienten genesen nach zwei Wochen wieder. Doch eine zunehmende Zahl klagt noch nach Monaten über belastende und teils seltsame Symptome.. SZ Von Berit Uhlmann
  • Altmaier nennt Bedingungen für Lockerung der Maskenpflicht - "Wenn wir bei den Infektionen dauerhaft zweistellig sind, müssen Mediziner und Politik neu nachdenken", sagt der Wirtschaftsminister und kündigt weitere Staatsbeteiligungen bei gefährdeten Unternehmen an. Damit verschiebt er letztlich das Erkrankungsrisiko auf die Angehörigen der Risikogruppe. Sind sie doch selber schuld, wenn sie am öffentl. Leben teilnehmen. SZ vom 11. Juli 2020

--blass, 15:02, 11. Jul. 2020 (CEST)

12. Aug.

Sollen wir die heutige News in A. aufnehmen?

Einer schwere Panne bei den Corona-Tests, die an bayerischen Autobahnen durchgeführt wurden, wurde bekannt. Unter den 44.000 Reiserückkehrern, die ihre Testergebnisse nie erhielten, sind auch 900 positive Fälle. Ministerpräsident Söder nennt das „sehr, sehr ärgerlich“ und sagt eine Reise ab. SZ u. f.a.z. vom 12.8. (Nach dem weiteren N.Text war nicht die Befundung das techn. Problem sondern das Eintippen der großen Menge der handschriftlich erfassten Namen u. Daten. Die betroff. Personen sollen nun (nach ein, zwei Wochen) am nächsten Tag die Benachrichtigung erhalten.)

Ich denke, dass wir auf die nächsten Fakten dazu warten sollten. --blass, 21:57, 12. Aug. 2020 (CEST)

Fortsetzung
Di, 18. Aug. bracht sinngemäß folgende Schlagzeile bei der SZ:
Gesh.Ministerin Huml wusste schon zwei Tage früher von den Corona-Testpannen. (Untertitel: Eine interne E-Mail zeigt: Schon am Montag soll das bayerische Gesundheitsministerium über die großen Probleme benachrichtigt worden sein - und damit zwei Tage früher als von Melanie Huml dargestellt.'’ In SZ Von Andreas Glas und Christian Sebald, 18. Aug. 20]

Dez 2020

Welche Ziele soll die Seite nun anstreben? (frage: blass)

Hallo Blass. Die Seite soll nur noch eine Art "Stadtkalender" sein, der über neue Termine im Stadtgebiet wöchentlich (?) aktualisiert wird. Alles rund um Corona soll auf das Portal:Corona in München verlagert werden. Außerdem ist diese Seite eh fraglich, denn derlei Informationen kann man auch auf die Startseite packen, auf der bald der Münchenblogger- Kasten frei wird. Der kommt nämlich raus. Zudem Frage ich mich, warum man "Aktuelle Ereignisse" zugleich mit der thematisch fast identisch Seienden Seite "Veranstaltungen" hier listet... Aber das wird sich in der nächsten Zeit so ändern.... mfg und bleib gesund --WuffiWuff2 (Diskussion) 16:46, 19. Dez. 2020 (CET)
Seltsame Formen der „Bekanntgabe“ führst du (Stand von heute) hier ein. Leichtes Hochziehen der Augenbrauen. Aber wenn du das alles inhaltlich abdecken kannst, ....
Für welche Seite auch immer:


21.12.20:
Münchens gemittelter 7-Tage-Inzidenzwert der Covid-19-Pandemie steigt heute auf mehr als 300 — der Virus breitet sich hier schneller aus als in vergleichbaren Großstädten. In den Kliniken der Stadt sind immer weniger Betten frei - auch im Umland. Nach Jakob Wetzel in der SZ vom 20.12.20; nach diesem Link.


Gruß --blass, 16:44, 21. Dez. 2020 (CET)
Was meinst du mit "Bekanntgabe". Bitte drück dich klarer aus. --WuffiWuff2 (Diskussion) 09:21, 28. Dez. 2020 (CET)
Aber hallo, WuffiWuff2, das ist normalerweise deutlich genug gewesen. Warum du das noch erklärt haben willst, verstehe ich nicht. Aber bitte: du hättest deinen Vorschlag erst mal hier formulieren können und vorbereiten. So hast du nur fremde Links eingestellt, die vermutlich erklärungsbedürftig sind (Zitat: ich werde vollkommen …). Es sah tagelang aus wie eine Wiki-Baustelle. Betroffen ist eine prominent in den Menüs verlinkte Seite mit den angeblich aktuellsten Infos für München. Der Inuse-Baustein ist eigentlich für Änderungen gedacht, die fortlaufend erfolgen. Auch das ist nicht geschehen.
Das von dir aus- oder angedachte Portal:Corona_in_München ist nie über die schreienden Ankündigungen hinaus geraten. Die wirklich einzige vorhandene Information auf der Artikelseite ist: Mitarbeiter WuffiWuff2 (Diskussion) - es folgt der Imperativ mitmachen!
Imho glaube ich nicht, dass das wiki so funktionieren kann. Bitte fange jetzt nicht mit Versuchen an, das zu rechtfertigen. Mache zB hier Vorschläge, was du schreiben könntest und wo du Andere um Mitarbeit bittest. Dann sieht „man“ weiter. — — blass, 30. Dez. 2020

Datengrundlage der angeblichen Mü. Zahlen zur Pandemie

Die Datengrundlage der angeblichen Mü. Zahlen zur Pandemie auf der Seite wird vom Autor (einem Schüler u. Segellehrer nach seiner Selbstauskunft) nicht ausgewiesen. Die Überschriften der Grafiken scheinen ohne die erforderliche Sorgfalt formuliert worden zu sein. Z. B. „Corona-Betten in Münchner Krankenhäusern“. Es gibt in den KH in München ganz unterschiedliche Versorgungsstufen. Gemeint ist hier möglicherweise die auf Tagesbasis genannte Belegung -in welchen Häusern - allen ??? - mit Patientinnen, die an Covid-19 (nachgewiesenermaßen ? ) erkrankt sind. -- blass, 21. Dez. 2020

Blass. Das ist eine vorübergehende Zwischenparkung. Kannst du den Rot orange farbenen Kasten etwa nicht lesen??? --WuffiWuff2 (Diskussion) 09:18, 28. Dez. 2020 (CET)
Doch, kann ich. Da. Frage. Und du? Wenn man existentes durch ein Nichts ersetzt, wirkt das …… na ja. Ich hoffe ja immer noch. LG --blass, 11:22, 29. Dez. 2020 (CET)


und noch etwas zu

aktuelles:

Die Neuinfektionen in der Stadt nehmen kontinuierlich ab, allerdings gibt es nur noch wenige freie Intensivbetten. Das Kreisverwaltungsreferat äußert sich zudem zu den Regeln an Silvester.
(aus der SZ vom 28.12.) — blass, 29. Dez.—