Benutzer Diskussion:Wuschel

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Wie geht es mit diesem Wiki weiter?

Hallo Wuschel, ich behaupte mal aus meiner Kenntnis der bisherigen Entwicklung des MüWikis und weil ich die Edits des Benutzers S. der letzten Tage beobachte und insbesondere die Kategorie:Parteimitglied mit ihren zumeist neuen Unterkategorien: wer das sieht, kann ebenfalls mit mir darauf kommen, dass der Benutzer die Kats angelegt hat, um genau das zu machen, was vorgestern geschehen ist.

Eine Nazi-Kategorie wurde angelegt. Die Nazi-Kategorie wurde mit diversen fast inhaltsleeren Beiträgen über Kriegsverbrecher und deren mehr oder minder prominenten Unterstützern aufgefüttert.

Denn für die anderen Unterkategorien im politischen Raum mit ein oder zwei Nennungen hätte es genau wie bei der Nazigruppe gar keine Kategorie benötigt. Üblicherweise sollten schon eine größere Menge Artikel vorliegen, um eine Kat. anzulegen. Das können wir alles als bekannt voraussetzen.

Hier wurde nur der Schein gewahrt, um die Naziorganisation (das ist in der Bundesrepublik eindeutig eine verbotene Organisation von Verbrechern, um von 1933 bis 1945 in einer Diktatur eine Vielzahl von Verbrechen zu begehen. Die Werbung für sie ist seit Kriegsende deshalb strafbar.) neben heutigen großen oder kleinen politischen Parteien in einem demokratisch verfassten Staat D. quasi gleichberechtigt aufscheinen zu lassen. Das Wiki, so meine Auffassung des Geschehens, wird zur extremrechten Werbeplattform ausgebaut/umgewandelt.


Ausgerechnet für einen der Parteigänger Hitlers beim Ludendorff-Hitler-Putschversuch im Jahr 1923 stellt er einen Artikel ein, in dem dessen Verbrechensteilnahme (Aufruhr, Hochverrat, Mord an vier Polizisten) nicht erwähnt wird.


Der Benutzer hat in den letzten Tagen auf keine Ansprache reagiert und gegen andere Meinungen im Wiki seine Methoden des umkommentierten Löschens und Zensierens fortgesetzt. Er hat auch versucht, Frauen durch massenhaftes Umkategorisieren von Artikeln die Auflistung als Person abzusprechen.

Wenn er so weitermachen darf, wird dieses Wiki evtl. zu einer rechtsradikalen Basis in der Münchener Publikationslandschaft. Das ist in meinen Augen nicht akzeptabel. Ich trete dafür ein, diese Handlungen des Benutzers jetzt endlich zu stoppen. Dies ist eine Bitte an den Betreiber des Wikis und um Unterstützung dabei an andere Benutzer des Münchenwikis.

NutzerInnen des Wikis, die da nicht mitmachen wollen, sollten sich gemeinsam überlegen, was zu tun ist? Anzeige bei der StA, Suche nach anderer Admin, Export einer älteren Version …………

--Blass (Diskussion) 05:37, 11. Okt. 2018 (CDT)

Da Sapralott immer so weiter macht und insbesondere versucht, eine interne Diskussion zu verhindern, überlege ich nun, wie die Öffentlichkeit über die Veränderungen im Wiki informiert werden kann. Denn ganz offensichtlich wird hier mit einer neuen Zielsetzung gearbeitet.

--Blass, 22:37 Uhr, 14. Okt. 2018

Wie ist so jemand wegzubekommen? Ich habe schon mal erlebt, wie ein Stinkstiefel Regionalwikis ruiniert hat. --Wuschel (Diskussion) 07:50, 15. Okt. 2018 (CEST)
Wo? *schock* --WuffiWuff2 (Diskussion) 18:10, 7. Nov. 2018 (CET)
Franken-Wiki. Ein wildgewordener Gegner der Rechtschreibreform hauste so ab, dass die Nürnberger Zeitung als Wiki-Träger das Projekt zuerst einfror und nach ein paar Jahren löschte. --Wuschel (Diskussion) 18:36, 7. Nov. 2018 (CET)

Zum Jahreswechsel

Hallo Wuschel, ich wünsche dir erst mal schöne Tage und Nächte - evtl. mit Ideen für schöne neue Wiki-Artikel. - aber gerne auch mit einem wiki-freien Intervall bei einem Buch, das du schon immer mal richtig genießen wolltest. Schallplatte? Es gibt auch ein Leben außerhalb vom Internet. LG b a h a

Danke, über Weihnachten kommt meine Großnichte zu Besuch. Erfahrungsgemäß belegt sie mich ziemlich mit Beschlag. Da bin ich erst mal ausgebucht. - Schöne Weihnachten und guten Rutsch - --Wuschel (Diskussion) 21:58, 21. Dez. 2018 (CET)

Literatur-Angaben-wie ?

Nur wenn es dich interessiert. Beim Bearbeiten von „Literatur“ – schau mal dorthin Literatur-Angaben-wie? (zur Technik) - wir verwenden bisher meistens die allgemeinen Standardregeln und nicht den WP-Mischmasch. Also Interpunktion nach den Hauptangaben. Titel: kursiv. Ohne Anf.zeichen. Aber selbstverständlich ist alles, was eindeutig ist, ist ok. LG --Blass (Diskussion) 12:05, 28. Feb. 2019 (CET)

Moin!

An dieser Stelle sei dir mal für deine Mitarbeit gedankt :-). LG WuffiWuff2 (Diskussion) 16:53, 6. Okt. 2019 (CEST)

Dem kann ich mich gerne anschließen. Aber eine Geschmackskorrektur wie „Gewerkschaftler“ in das ähnliche und gleichbedeutende Wort ohne L ist wirklich nicht notwendig. Duden, Die deutsche Rechtschreibung. In: Der Duden in zwölf Bänden. 25. Auflage. Band 1, Dudenverlag, Mannheim usw, 2009, Seite 488. Das Wort wird wie bei SPD und CSU etc. gebildet. Ein SPDer oder CSUer wäre doch hinreichend seltsam. Oder? In den Gewerkschaften gibt es die Verwendung von beiden Formen, je nach G.Familie. Wie gesagt eine Geschmacksfrage je nach Kontext. LG --blass, 14:38, 17. Nov. 2019 (CET)
Lieber Blass, die Formulierung "Gewerkschaftler" ist der Schrecken aller Gewerkschafter. Frag mich nicht, warum. Ich war selber lange bei HBV/verdi. --Wuschel (Diskussion) 14:42, 17. Nov. 2019 (CET)