Robert-Koch-Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Robert-Koch-Straße
Kochstraße (bis 1931)[1]
Straße in München
Robert-Koch-Straße
Basisdaten
Altstadt-Lehel Lehel
Name erhalten 1931
Anschluss­straßen
 
Triftstraße Widenmayerstraße
Querstraßen
 
Tattenbachstraße Sternstraße
Plätze St.-Anna-Platz
München U.png
 
München U4.jpg München U5.jpg Lehel
Tram
 
Muenchen Tram 16.jpg Lehel
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 300 m
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi S.144 Strn. 345, Hier noch unter dem Namen Kochstraße.
(2016), Dollinger S.264

Die Robert-Koch-Straße im Lehel führt von der Triftstraße zur Widenmayerstraße.

Sie wurde bereits vor 1879[2] Kochstraße[3] benannt, nach dem Koch, Joseph Obermaier, der bereits im Jahr 1819 an dieser Straße ein Wohnhaus besaß, [4] und erst im Jahr 1931 [5]) unter Bezug auf den Namen des ehemaligen Mediziners Robert Koch umbenannt.

In den im Jahr 1850 veröffentlichten Pläne der St.-Anna-Vorstadt überliefert uns Gustav Wenng mit dem Plan Nr. 4 die Situation der hier bezeichneten Kochgasse, diese führt von der noch im Jahr 1899 genannten Mühlstraße, die sich beginnenden an der Maximiliansbrücke, und zu jener Zeit noch parallel mit der Sternstraße und der Inneren Isarstraße entlang zog, und in östlicher Richtung in Form der erst seit 1898-1899 benannten Reitmorstraße weiter erstreckt, zu der auf der Rückseite der Sternstraße liegenden Wohnhäuser, die an dieser Stelle noch durch das Feuerbächl von der Kochgasse getrennt waren. Desweiteren existierte noch keine Verbindung von der Inneren, und Äußeren Isarstraße, der späteren Widenmayerstraße, diese ist im Jahrzehnt der Entstehung der Zeichnung noch durch den hier verlaufenden Hofhammerschmiedbach unterbrochen.

Mögliche Umbenennung

Aufgrund umstrittener Menschenversuche in Afrika wird im Stadtrat eine Straßenumbenennung erwogen.

Robert-Koch-Straße 11; das kleine Haus stammt noch aus dem frühen 19. Jahrhundert.

Lage

>> Geographische Lage von Robert-Koch-Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Robert-Koch-Straße
  2. Adreßbuch 1879
  3. Adreßbuch 1823, hier gibt es bereits ein Kochgäßchen in der St.-Anna-Vorstadt.
  4. Adreßbuch 1879, Adreßbuch 1888 Kochstraße Herleitung.
  5. Umbenennung vermerkt im Münchner Straßenverzeichnis, Adreßbuch 1932 (November 1931)