Literaturpreis der Landeshauptstadt München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Literaturpreis der Landeshauptstadt München wird seit 1928 zwei- bzw. dreijährig in Höhe von 10.000 DM/Euro vergeben, seine Vergabe wechselt mit dem Publizistikpreis und dem Übersetzerpreis ab. Für den Preis ist keine Eigenbewerbung möglich, der Vorschlag erfolgt durch eine Fachjury. Preisträger sollen dabei aus der Region München kommen oder eine enge Bindung zur Stadt haben, ihre Werke in Stil und Gehalt hohe Qualität aufweisen und München als Literaturstadt Geltung und Ansehen verschaffen. Der Kulturausschuss entscheidet dann über den Vorschlag der Fachjury.

Bisherige Preisträger

  • 1999 Ernst Augustin
  • 1997 Günter Herburger
  • 1995 Hermann Lenz
  • 1993 Gert Hofmann
  • 1991 Carl Amery
  • 1990 Gert Heidenreich
  • 1989 Uwe Timm
  • 1986 Said
  • 1980 Mathias Schröder
  • 1975 Janosch
  • 1973 Philipp Arp
  • 1964 Tankred Dorst
  • 1963 Hellmut von Cube
  • 1958 Reiner Zimnik
  • 1957 Lion Feuchtwanger
  • 1956 Wilhelm Herzog
  • 1955 Erich Kästner
  • 1954 Wilhelm Hausenstein
  • 1953 Mechtilde Lichnowsky
  • 1952 Eugen Roth
  • 1951 Gottfried Kölwel
  • 1950 Annette Kolb
  • 1949 Georg Schwarz
  • 1948 Ernst Penzoldt
  • 1947 Gertrud von le Fort
  • 1945 Peter Dörfler
  • 1938 Josef Ponten
  • 1937 Alfons von Czibulka
  • 1936 Ludwig Friedrich Barthel
  • 1935 Georg Britting
  • 1933 Hans Zöberlein
  • 1932 Ruth Schaumann
  • 1931 Josef Magnus Wehner
  • 1930 Hans Brandenburg
  • 1929 Willy Seidel
  • 1928 Hans Carossa

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Literaturpreis der Landeshauptstadt München" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Literaturpreis der Landeshauptstadt München.