Übersetzerpreis der Landeshauptstadt München

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Übersetzerpreis der Landeshauptstadt München wird seit dem Jahr 2000 alle drei Jahre im Wechsel mit dem Literaturpreis und dem Publizistikpreis als Auszeichnung für ein Gesamtwerk vergeben. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

Gewürdigt werden mit dem Preis die Qualität der Arbeiten und die besonderen Verdienste für die Vermittlung fremdsprachiger Literatur. Die Preisträger müssen in der Region München leben.

Preisträger

  • 2015 Melanie Walz
  • 2012 Dagmar Ploetz
  • 2009 Rudolf Hermstein
  • 2006 Burkhart Kroeber
  • 2003 Rosemarie Tietze
  • 2000 Herbert Schlüter

Weblinks


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Übersetzerpreis der Landeshauptstadt München in der deutschsprachigen Wikipedia.
Die Liste der AutorInnen befindet sich in der dortigen Versionsliste. Wie im MünchenWiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.