Schwanseestraße

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die Schwanseestraße im Münchner Stadtteil Giesing führt von der Werinherstraße zur Georg-Meisenbach-Straße.

Sie wurde nach dem SchwanseeW im Allgäu benannt, der in der Nähe von Schloss Neuschwanstein liegt.

Die Straße war bis zum Jahr 1910 in zwei Abschnitte unterteilt. Zum einen in die Entenbachstraße, vom Martinsplatz bis zur Chiemgaustraße geführt. Ab hier war sie als Fasanerieweg bezeichet, und endete dem Namen entsprechend am Fasangarten, damals noch innerhalb des Perlacher Forstes gelegen. Die Entenbachstraße wurde in ihrer Länge bis zum Giesinger Bahnhof zurückgezogen, und in Schlierseestraße umbenannt. An der Kreuzung mit dem Vorplatz des Gieisinger Bahnhofs beginnend, wird die Straße seither Schwanseestraße genannt.

Trambahnwendeschleife mit Kiosk im Jahr 2016.

An der Kreuzung Stadelheimstraße - Ständlerstraße, und dem im Jahr 1931 angelegten Schwanseeplatz, befindet sich die Trambahnwendeschleife, die mit der Linie 18 bedient wird.

Lage