Georg Pezold

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Georg Pezold (* 5. Mai 1865 in Mittweida; † 27. Januar 1943 in München) war Bildhauer.

Leben

Pezold studierte 1884 – 1892 in München u.a. an der Akademie der Bildenden Künste. Sein ganzes Leben als Künstler verbrachte Pezold in Bogenhausen. In der Möhlstraße 31 hatte er eine Ateliergemeinschaft mit dem Bildhauer und Musiker Heinrich Düll. Hierzu findet sich eine Anzeige im Jahre 1930: Bogenhausener Keramik - Düll, Pezold & Frl. Schambeck - München - Möhlstrasse 31 / Telephon 480297.

Werke - Düll & Pezold

  • Friedensengel (zusammen mit Heinrich Düll und Max Heilmaier)
  • Wolfsbrunnen (zusammen mit Heinrich Düll)
  • Fassade und Giebel Kaufhaus Oberpollinger am Hauptportal jeweils links und rechts männliche Figuren in Relief darstellend die Schätze der Erde und des Wassers (zusammen mit Heinrich Düll)
  • Schmuck an der Max-Joseph-Brücke; hier die 4 Elemente, zwei davon die Luft und das Wasser darstellend, Gemeinschaftsarbeit mit Düll.
  • Fassadenteile am Neuen Rathaus
  • 1910 komplette Portaleinfassung und das Aufsteigende Pferd mit Reiter am Promenadeplatz 9, dem sogennanten Ballinhaus (Bronzeguss Ferdinand von Miller jr.)
  • 1911 Obelisk zu Ehren Prinzregent Luitpolds im Luitpoldpark, über 17 Meter hoch.
  • Der St. Georgsbrunnen (aus Kunststein gefertigt), oder auch Georgi-Brunnen genannt. Ehedem vor der Pforte der Togalwerke an der Ismaninger Straße in Bogenhausen. Vormals dort im Lorenz Betz Betz'schen Restaurant von Paul Pfann 1899 - 1900 im Betz-Garten 1901 aufgestellt; Gemeinschaftsarbeit mit Düll.
  • Die vier Elemente als Figuren dargestellt auf der Brüstungsmauer der ehmaligen Dresdner Bank am Promenadeplatz, Gemeinschaftsarbeit mit Düll (leider nicht erhalten)
  • 1908 Die Quellnymphe ehedem im Ausstellungspark vor dem Theater an der Theresienhöhe des Jahres 1908. Dazu auch eine Variation mit Brunnen.
  • Sparkassenstraße: Die 4 Allegorien als Figuren über dem ehemaligen Haupteingang, einen kurzem Arkadengang zum Stadtbauamt, im Stadtsparkassengebäude nach Plänen von Hans Grässel.
  • 1905 Friedhof Bogenhausen, Grabdenkmal Corbinian Ettmayr, Stadtpfarrer Bogenhausen.
  • 1910 Friedhof Bogenhausen, Grabdenkmal Joseph Selmayr, Bürgermeister Bogenhausen.
  • 1920 Jahn Denkmal. Brunnenanlage mit der Figur des Jahn. An der Widenmayerstraße vor dem Gebäude des Turnvereins, Jahn'. Kriegszersört. Die Figur des Jahn aus Bronze verschollen?

Quellen und Nachweise

  • Zauner: München in Kunst und Geschichte München 1914.
  • P. Halm: Kunst und Handwerk, 62. Jahrgang 1911/12, Heft 9.


Wikipedia.png Dieser Artikel basiert auf dem Artikel Georg Pezold in der deutschsprachigen Wikipedia. Die Liste der bisherigen AutorInnen befindet sich in der Versionsliste. Wie im München Wiki stehen alle Texte der Wikipedia unter einer Lizenz zur Freien Dokumentation.