Amiraplatz

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Amiraplatz im Kreuzviertel der Altstadt führt als nördliche Verlängerung Kardinal-Faulhaber-Straße bzw. des Salvatorplatzes in nördlicher Richtung zur Brienner Straße.

Straßenname

Der Platz wurde im Jahr 1931 nach dem Münchner Rechtshistoriker Karl von Amira (1848 – 1930) benannt. Im Straßenverzeichnis für das Jahr 1931 ist der Platz noch nicht gelistet. Das Adressbuch ab 1933 listet den Platz bereits mit drei Hausadressen auf.

Der Platz gehört zur münchner Postleitzahl 80333.

Lage

>> Geographische Lage von Amiraplatz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)