Wienerwald

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Am 1. März 1955 eröffnete der Österreicher Friedrich JahnW (* 29. Dezember 1923 in Linz; † 15. Dezember 1998 in Bad Wiessee) in der Amalienstraße 23 in Schwabing sein "Linzer Stüberl". Zuerst gab es nur Hühnersuppe, jedoch auch kurz später die ersten Hähnchen und 1958 wird es in Wienerwald umbenannt. 1965 war die Kette bereits auf 174 Betriebe angewachsen.


Der Spruch:

"Heute bleibt die Küche kalt, denn wir gehen in den Wienerwald"
… war in den 1960er-Jahren oft zu hören.


Ende der 1970er Jahre war der Höhepunkt mit 1.551 Restaurants weltweit erreicht. Im November 1982 musste das Unternehmen erstmals Konkurs anmelden, die Eigentümer wechselten mehrmals.

Heute gibt es deutschlandweit wieder ca. 40 Betriebe, die nach dem Franchise-Konzept unter diesem Namen betrieben werden.

Wienerwald-Filialen in München

Bekannter Münchner Wienerwald-Pächter

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "Wienerwald" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Wienerwald (Restaurant).