St. Rupert

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sankt Rupert im Dezember 2018, vom Gollier-Platz gesehen.

St. Rupert ist eine katholische Pfarrkirche im Münchner Stadtteil Schwanthalerhöhe am Gollierplatz 1. Die neuromanische Kirche wurde 1901–1903 nach Entwurf des Architekten Gabriel von Seidl von der Baufirma Heilmann & Littmann gebaut und am 23. Oktober 1903 geweiht. Sie ist ein Zentralbau auf dem Grundriss eines Griechischen KreuzesW.

Gegen Ende des 19. Jahrhunderts wurde aufgrund der starken Bevölkerungszunahme im Westend die Kirche St. Benedikt zu klein. Deshalb wurde 1895 ein weiterer Kirchenneubau geplant. Gabriel von Seidl entwarf den Bau im neoromanischen Stil mit zwei Glockentürmen. Die Grundsteinlegung war 1901 und 1903 konnte die Kirche vorläufig geweiht werden. Glocken und Orgel wurden dann bis 1908 beschafft. Die weitere Innenausstattung wurde in den Jahren danach immer wieder ergänzt. Die Schäden aus dem Zweiten Weltkrieg wurden zunächst nur notdürftig behoben und die Gestaltung des Innenraumes dabei stark verändert. Eine erneute Restaurierung des Innenraumes ist geplant.

Die Kirche gehört mit den Kirchen St. Paul, St. Benedikt und Maria Heimsuchung zum Pfarrverband München-Westend.

Adresse

Adr.png

St. Rupert Pfarrbüro
Kiliansplatz 1
D-80339 München
☎ : 089 / 96 99 870
@ : st-rupert.muenchen@ebmuc.de

>> Geographische Lage von St. Rupert im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks

Wikipedia.png
Das Thema "St. Rupert" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: St. Rupert (München).