Kaiser-Ludwig-Platz

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Kaiser-Ludwig-Platz
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Ludwigsvorstadt-Isarvorstadt St. Paul
PLZ 80336
Name erhalten 1886 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Herzog-Heinrich-Straße Beethovenstraße Haydnstraße Schubertstraße Rückertstraße
Bauwerke Kaiser-Ludwig-Denkmal
München S.jpg / München U.png
 
U3 U6 Goetheplatz
Bus.png
 
58 68 Georg-Hirth-Platz Beethofenplatz Goetheplatz
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 142 m
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi 308
Das Denkmal

Der Kaiser-Ludwig-Platz befindet sich seit 1886 im Stadtteil Ludwigsvorstadt und ist benannt nach Ludwig IV. – auch Ludwig der Bayer.

Namensgeber

Ludwig der IV., der Bayer (* 1282; † 1347) war Herzog von Oberbayern, seit 1314 auch deutscher König und römischer Kaiser seit 1328. Er residierte in München in der ehemaligen Ludwigsburg, dem heutigen Alten Hof, deren Ausbau er veranlasste. Er war erster Wittelsbacher auf dem deutschen Königs- und Kaiserthron. Während seiner Regierungszeit gab es heftige Konflikte mit dem Papsttum, die schließlich zu seiner Exkommunikation führten. Ferner war er für die Ausdehnung der wittelsbachischen Hausmacht auf Brandenburg, Holland, Hennegau, Seeland, Friesland und Tirol verantwortlich. Diese Gebiete gingen nach seinem Tod für die Wittelsbacher wieder verloren. Sein Leichnam liegt in der Frauenkirche.

Lage

>> Geographische Lage von Kaiser-Ludwig-Platz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Kaiser-Ludwig-Platz