Gaißacher Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gaißacher Straße
Würzstraße
Straße in München
Gaißacher Straße
Basisdaten
Ort München
Stadtteil Sendling
Name erhalten 1904
Anschluss­straßen
 
Thalkirchner Straße Demleitnerstraße
Querstraßen
 
Implerstraße Schanzenbachstraße Esswurmstraße
München U.png
 
München U3.jpg Brudermühlstraße München U6.jpg auch Implerstraße
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 400 m

Die Gaißacher Straße in Sendling führt von der Thalkirchner Straße zur Demleitnerstraße.

Namensgebung

Sie wurde 1904 nach GaißachW benannt, einem Ort bei Bad Tölz, dessen Einwohner sich 1705 am Oberländer Bauernaufstand beteiligt hatten.

Von 1935 bis 1945 war die Straße nach einem NS-Funktionär benannt[1].

Im Jahr 1954 wurde der Teil der Gaißacher Straße mit den Hausnummer 13 bis 17 der Würzstraße zugeschlagen, die ab diesem Jahr so benannt wurde. Seither beginnt die Straße an der Thalkirchner Straße.

Baudenkmäler

[Stand: Oktober 2012]

Lage

>> Geographische Lage von Gaißacher Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise