Bad Tölz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Bad Tölz ist die Kreisstadt des oberbayerischen Landkreises Bad Tölz-Wolfratshausen. Der Kurort liegt an der Isar, rund 50 Kilometer südlich von München.

Die erste urkundliche Erwähnung war im Jahr 1155.

1705 stand Tölz im Mittelpunkt des Aufstandes der Oberländer Bauern (so genannte Sendlinger Blut- oder Mordweihnacht). Kaiserliche Truppen schlachteten königstreue Landwehrleute zwecks reaktionärer Festigung der Zentralmacht ab. Ziel der Bauern und anderer war die Befreiung des kaiserlich-östereichisch besetzten Münchens - während der König ins Exil geflohen war.

1889 erhielt der Ort den Titel Bad. Die Einwohnerzahl betrug Ende 2014 18.185.

Im April 1945 kommt der Todesmarsch/Evakuierung/Räumungsmarsch der KZ-Häftlinge aus dem KZ Dachau durch den Ort.

In München ist die Tölzer Straße nach dem Ort benannt.

Drehkulisse für Fernsehserie

Von 1995 bis 2009 wurde in Bad Tölz die SAT.1 Krimiserie Der Bulle von Tölz mit Ottfried Fischer in der Hauptrolle gedreht (teilweise). Das fiktive Kommissariat befand sich in der Marktstraße, die von historischen Häusern umrahmt ist. In der Serie wird der Eindruck erweckt, die Marktstraße würde von Autos befahren, doch seit den 1980er Jahren ist sie Fußgängerzone.

Weblinks

Www.png www.bad-toelz.de, offizielle Website

Wikipedia.png
Das Thema "Bad Tölz" ist auf Grund der überregionalen Bedeutung des Themas auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten — dort:
erreichbar über diesen Link: Bad Tölz.