Tölzer Straße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Tölzer Straße
Straße in München
Tölzer Straße
Basisdaten
Ort München
Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln Thalkirchen
Name erhalten 1901 Erstnennung[1]
Anschluss­straßen
 
Steinerstraße Rupert-Mayer-Straße
Querstraßen
 
Portenstraße Boschetsrieder Straße Malmedystraße August-Zeune-Weg Irschenhauser Straße Pichtstraße
München S.jpg / München U.png
 
München U3.jpg Obersendling
Bus.png
 
134 nur Flößergasse, 136 auch Tölzer Straße, Obersendling
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Technische Daten
Straßenlänge 850 m
Die Kreuzung mit der Boschetsrieder Straße. Gleich hinter den beiden Mietshäusern, ua. Boschetsrieder Straße 16, entlang der Tölzer Straße erstreckten sich die Betriebshallen der Firma Deckel.

Die Tölzer Straße in Sendling führt von der Steinerstraße zur Rupert-Mayer-Straße.

Sie wurde benannt nach der oberbayerischen Stadt Bad TölzW.

Passionskirche Obersendling

Eine erste Kirche wurde im Jahr 1933 am Standort Tölzer Straße 17 (bauzeitlich die Hausnummer 147) erbaut. Wer die Anschrift der Kirche für die 1980er Jahre sucht, der wird sie unter der Kleinstraße 2 finden. Sie wurde als so genannte Evangelische Notkirche am 3. September 1933, nach einem Entwurf von Fritz Zeitler[2] eingeweiht. Erst seit 1947 wird sie als Passionskirche bezeichnet. In den Jahren von 1968 bis 1970 wurde der alte Kirchenbau durch ein neues Gebäude nach Entwurf Fritz Zeitlers[3] ersetzt.

Lage

>> Geographische Lage von Tölzer Straße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Stadtgeschichte München: Tölzer Straße
  2. Megele, Baugeschichtlicher Atlas der Landeshauptstadt München, Evangelische Notkirche Obersendling an der Tölzer Straße.
  3. München und seine Bauten nach 1912, S.131. Hier auch Zeitler als Architekt für den neuen Kirchenbau genannt. Megele trug vermutlich auch Zeitler für die Notkirche als Architekten ein.