1947

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

◄◄◄ | ◄◄ | | 1947 | | ►►


www.WIKIPEDIA.de - Was 1947 weltweit noch so alles passiert ist

Hierher verlinken diese München-Wiki-Artikel (Liste)

  • 8. Februar: Rückwirkend zum 1. Oktober 1946 werden die bisher als Teil der Oberrealschule Pasing geführten sechs humanistischen Gymnasialklassen auf vier Jahrgangsstufen zum selbständigen Humanistischen Gymnasium Pasing (dem jetzigen Karlsgymnasium) unter der Leitung von OStD Dr. Karl Rupprecht erhoben und verbleiben im Gebäude am Schererplatz. Diese Gymnasialklassen waren seit dem Schuljahr 1942/43 (formal als Dépendance des Theresien-Gymnasiums) im Rahmen der "Deutschen Oberschule" eingerichtet worden.
  • 28. April: Zwischen Waldfriedhof und Laim verkehrt eine Oberleitungsomnibuslinie (O-Bus).
  • 5. Juni: In München treffen auf Einladung des bayrischen Ministerpräsidenten Hans Ehard die Ministerpräsidenten aus allen vier Besatzungszonen zu Gesprächen zusammen. Die Meinungsverschiedenheiten über die Zukunft Deutschlands sind allerdings so unüberbrückbar, dass die ostdeutschen Ministerpräsidenten vorzeitig abreisen.
  • 20. Juni: Die Sportfreunde 03 Pasing e.V. gründen ihren Verein.
  • 1.Septmeber: Zu Beginn des Schuljahres 1947/48 ziehen zu den mehr als 1.000 Schülern der Oberrealschule Pasing, den 350 Schülern des humanistischen Gymnasiums Pasing und den ca. 500 Schülern der evangelischen Volksschule und noch ca. 500 Schülerinnen der weiblichen Berufsschule in umgebaute Kellerräume.
  • 15. Oktober: Der SV Nord München-Lerchenau wird gegründet.
  • 14. November: Der Verein für Geselligkeit und Sport Karlsfeld, heute TSV München Gerberau, wird gegründet.
  • 5. Dezember: Drei Jahrgangsstufen mit 112 Schülern und 52 Schülerinnen in fünf Klassenabteilungen werden in die der Oberrealschule Pasing angegliederten Zweigstelle Fürstenfeldbruck verlegt (Leitung: StR Dr. Hans Lindemann).

Geboren