Palais Portia

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Ansicht von 2011

Das denkmalgeschützte Palais Portia an der Kardinal-Faulhaber-Straße 12 (früher Promenadestraße) wurde ursprünglich 1693 von Hofbaumeister Enrico Zuccalli für den Grafen Paul Fugger und seine Frau Maria Anna Katharina (derer zu Mickhausen und Duttenstein) als Vierflügelanlage erbaut. Es war das erste Palais im Stil des italienischen Barocks in München. Sein Name wird auch Palais Porcia oder Palais Porzia geschrieben.

1731 schenkte der bairische Kurfürst Karl Albrecht den "Palast" seiner Geliebten Josepha Maria Gräfin Morawitzky auf Tenczín und Rudnitz. Nach deren späterem Ehemann, dem Fürsten Portia, hat das Palais seinen heutigen Namen. 1736 wurde die Fassade von Hofbaumeister François de Cuvilliés im Stil des Rokoko umgestaltet.

Nach dem Sandnerschen Stadtmodell gab es früher an der Stelle zwei Häuser.

Bis auf die Fassade wurde es im 2. Weltkrieg zerstört. Durch einen Neubau 1952 wurde die Fassade mit einem Neubau verbunden. 2008 wurde die Fassade saniert.

Heute gehört das Haus der HypoVereinsbank München.

In den 1690er Jahren bereisen die beiden in Augsburg lebenden Kupferstecher Johann Stridbeck und sein Vater auch die Stadt München. Dabei entstehen unzählige Ansichten der Straßen, Gassen und Plätze der Stadt. Diese veröffentlichen sie im Jahr 1697 in Theatrum der vornehmsten Kirchen, Clöster, Pallaest und Gebeude in Churfürstlicher Residenz Stadt München, darunter auch eine Ansicht der Pranger Gassen. Dieser Stich zeigt die einzelnen Fassaden der Gebäude ab der Ecke Prannergasse hinauf bis zum Promenadeplatz, beginnend mit dem dem ehemaligen Hofmeister Grafen von Fugger gehörenden Palais. Die Ansicht zeigt die Fassade des Gebäudes noch vor den Umbauten durch Cuvilliés.

Beschreibung der Fassade

Lücke

Achtung.png S t u b
Dieser Abschnitt bzw. dieser Artikel über Palais Portia im München-Wiki ist leider noch etwas lückenhaft.
(Evtl. gibt es schon mehr bei Portia Palais Portia in der Wikipedia? ¡ ?)

Wenn D u mehr zu diesem Thema weißt, wäre es schön, wenn du daran weiter schreibst. Beteilige dich doch einfach am Münchenwiki!  Du kannst diese Seite dann gerne weiter bearbeiten.
Vielen Dank!

Dreigeschossiges 7spänniges Haus mit zentralem Portal und Hochparterre mit der Traufseite zur Gasse ……

In der Denkmalsliste ...

Siehe auch

Quellen und Nachweise

  • Häuserbuch der Stadt München, Kreuzviertel, (Kardinal-Faulhaber-Straße 12, Besitzer und Jahresangaben)
  • Karl Trautmann: Münchener Architektur des 18. Jahrhunderts. (Palais Portia)
  • Habel, Weski, Hallinger: Denkmäler in Bayern - Landeshauptstadt München, Mitte. (Kardinal-Faulhaber-Straße 12, Palais Portia)
  • Erdmannsdorfer: Das Bürgerhaus in München. (Palais Portia)
  • Gabriele Dischinger: Zwei Münchner Adelspalais - Palais Portia ∞ Palais Preysing. Oldenbourg, München, 1984. (Abschnitt Palais Portia 94 Seiten.)
Wikipedia.png
Das Thema "Palais Portia" ist aufgrund der überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Erreichbar über diesen Link: Palais Porcia (München).