Karl Gabriel

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Schausteller und Lichtspieltheaterbesitzer Karl Gabriel (* 24. September 1857 in Bernstein im heutigen Polen; † 24. Februar 1931 in München, auch Carl G. geschrieben) betrieb in München ein Jahrzehnt lang die Anfertigung von Figuren mit und ohne Mechanik und die Herstellung künstlicher anatomischer Präparate. Er gründete mit Eduard Hammer das Panoptikum in der Neuhauser Straße und war dann auch regelmäßig auf dem Oktoberfest vertreten, anfangs mit kleineren Geschäften, später mit größeren Attraktionen.

Er eröffnete 1907 das erste Kino mit dem Namen The American Bio.-Cie (heute Gabriel Filmtheater) in München in der Dachauer Straße, drehte hier die ersten Filme und war Bauherr der Sendlinger- und Rathauslichtspiele.

Sein Grab befindet sich auf dem Ostfriedhof.

Wikipedia.png
Das Thema "Karl Gabriel" ist aufgrund seiner überregionalen Bedeutung auch bei der deutschsprachigen Wikipedia vertreten.
Die Seite ist über diesen Link aufrufbar: Carl_Gabriel.

Siehe auch