Georg-Kronawitter-Platz

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Georg-Kronawitter-Platz
Sattlerplatz (inoffiziell)
Straße in München
Georg-Kronawitter-Platz
Basisdaten
Ort München
Stadtteil Altstadt-Lehel
Name erhalten 2018
Anschluss­straßen
 
Sattlerstraße
Der neue Platz. Das Schild des Platznamens hängt versteckt über dem Elektroverteilerkasten.

Der Georg-Kronawitter-Platz ist ein Platz im Hackenviertel der Münchner Altstadt. Er liegt zwischen der Fürstenfelder Straße und dem Färbergraben und wird – bis zu ihrer geplanten Rückverlegung – an seiner nordwestlichen Seite von der Sattlerstraße begrenzt. Städtebaulich bildet der Platz eine Verbindung zwischen der Hofstatt und der Kaufinger-Tor-Passage.

Das freie Areal ist durch die Zerstörung der Bauten im Zweiten Weltkrieg entstanden. Der zunächst unbenannte Platz, der abgeleitet von der Sattlerstraße von vielen Münchnern auch schlicht als Sattlerplatz bezeichnet wurde, wurde mit Beschluss vom 5. Juli 2018 nach Georg Kronawitter (1928–2016) benannt. Kronawitter (SPD) war von 1972 bis 1978 und von 1984 bis 1993 Oberbürgermeister von München. Die Beschilderung des Platzes wurde am 19. September 2018 feierlich durchgeführt.

An der südöstlichen Seite des Platzes befindet sich das Gebäude der ehemaligen Paket- und Postbankfiliale Sattlerstraße, Gebäude mit VST verschiedenster Telefonabietern, derzeit im Besitz der INKA Immobilien. Das Gebäude aus den frühen 1960er-Jahren steht auch in der engeren Wahl eines Abbruchs und Neubau. Und zu dem Parkhaus Hirmer, das über das Jahr 2022 möglicherweise einem Neubau weichen wird. Den Fassaden entlang der Fürstenfelder Straße und dem Komplex der Hofstatt.

Lage

>> Geographische Lage von Georg-Kronawitter-Platz im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Weblinks

  • Planungen
    • Ein Aussichtsturm auf Stelzen (Aus dem neuen Hotel (links) kann man unter Linden zum neuen Solitär spazieren und von dessen Dach nach unten blicken. Visualisierung: Foster + Partners (Foto). Die Investoren präsentieren ihre Pläne für den Georg-Kronawitter-Platz (früher: Sattlerplatz) mitten in der Altstadt. Autos soll es hier keine mehr geben, dafür viel Platz für Fußgänger und 150 Fahrradständer. Drei neue Gebäude sind geplant: Eines soll auf Stelzen stehen und 29 Meter hoch werden - was für die Altstadt ungewöhnlich viel wäre.) Renate Winkler-Schlang in SZ 25.3.19