Friedrich Oestreicher

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Friedrich Oestreicher, geboren 16.11.1885 in München, wurde mit dem ersten Zug am 20.11.1941 mit seiner Frau nach Kaunas deportiert. Dort wurde er wie ca 1000 andere MünchnerInnen am 25.11.1941 ermordet.


Er war Inhaber der Firma H. Oestreicher & Söhne, Felle- und Lederfabrikation. Das Unternehmen hatte seinen Sitz im Wohn- und Geschäftshaus Klenzestraße 37.

Weblinks