Fürstenstraße

Aus München Wiki
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Fürstenstraße
Straße in München
Basisdaten
Ort München
Nutzung
Nutzergruppen Fußgänger, Radfahrer, Kraftfahrzeuge
Straßennamenbücher
(1894), Rambaldi 194
Fassadenansicht Fürstenstraße 6. Vormals, ab 1857 bis 1977 die Hausnummer 22

Die Fürstenstraße in der Maxvorstadt führt vom Oskar-von-Miller-Ring zur Theresienstraße.

Die Straße erhielt ihren Namen bereits um das Jahr 1820. Sie wurde benannt nach der früheren Bezeichnung des Fürstenweges, der die Residenz mit Schloss Nymphenburg und Schloss Schleißheim verband. Bis zum Jahr 1977 verlief die Straße vom Wittelsbacherplatz bis zur Theresienstraße. Seit dem Jahr 1978[1] ist der Abschnitt, Wittelsbacherplatz bis Oskar-von-Miller-Ring, der damals neu benannten Kardinal-Döpfner-Straße zugeschlagen. Die Fürstenstraße selbst beginnt seither am Oskar-vom-Miller-Ring.

Anwesen

Hausnr. Anwesen Beschreibung
10 "Von Soettingen Antiquitäten" Drehort von "Monaco Franze" - Spatzls Antiquitätengeschäft[2]

Lage

>> Geographische Lage von Fürstenstraße im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)

Einzelnachweise

  1. Im Stadtplan von 1979 bereits benannt. Jahr in; Die Münchner Straßennamen. 8. Auflage, 2016 S.163
  2. Filmtourismus: Monaco Franze