Badenburger See

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche
Der See mit der Badenburg

Der Badenburger See oder Großer See oder Großer See an der Badenburg liegt im südwestlichen Teil des Nymphenburger Schlossparkes. Er wurde 1807 fertiggestellt und ist mit ca. 57.000 m² der größere der beiden Seen im Schlosspark — der andere ist der Kleine oder Pagodenburger See).

Name
Sein Name ist eine Ortsangabe und rührt von der schwimmbadähnlichen Badenburg an seinem südlichen Ufer her. Er selbst ist kein Badesee, denn Schwimmen und Baden im Freien war seinerzeit in den "vornehmen Kreisen" unüblich. Im See liegen drei kleine Inseln. Auf einer Landzunge am nördlichen Ufer befindet sich in Form eines offenen Rundtempels (Monopteros) der Apollotempel, der von verschiedenen Stellen des Ufers aus gut sichtbar ist.
Wasser
Der Zulauf erfolgt über den südlichen Kanal der Würm, der vor der Großen Kaskade vom Mittelkanal abzweigt. Der Ablauf führt weiter nach Osten zurück zum Mittelkanal.
Lage
Das Schloss und sein künstlich angelegter Garten befinden sich im westlichen Münchner Stadtteil Nymphenburg, der 1899 eingemeindet wurde. Der Ortsname Nymphenburg selbst ist schon zweihundert Jahre länger nachweisbar.
>> Geographische Lage von Badenburger See im Kartenverzeichnis (auf tools.wmflabs.org)