Zentraler Hochschulsport

Aus München Wiki
Wechseln zu: Navigation, Suche

Der Zentrale Hochschulsport (ZHS) der TU München ist eine Einrichtung des öffentlichen Rechts mit der gesetzlich verankerten Aufgabe, den allgemeinen, freiwilligen studentischen Breiten- und Wettkampfsport an den Hochschulen in München, Freising und Landshut zu fördern. Aus über 100.000 Studierenden und über 16.000 aktiven Teilnehmern pro Semester ist der Zentrale Hochschulsport München die größte Hochschulsporteinrichtung in Deutschland.

Angebote

Mit ca. 600 Einzelveranstaltungen pro Semester bietet der Zentrale Hochschulsport ein fachlich hochwertiges, breitensportorientiertes und sehr abwechslungsreiches Sportprogramm. Die Studierenden können aus einer Palette von über 100 verschiedenen Sportangeboten wählen.

Neben den breitensportlichen Aktivitäten ermöglicht der Zentrale Hochschulsport leistungsorientierten Studierenden die Teilnahme an nationalen und internationalen Hochschulmeisterschaften.

Sportanlagen

Die Sportanlagen im Olympiapark bieten als ehemaliges Olympiagelände auch heute noch sehr gute Voraussetzungen für sportlich ambitionierte Studierende. Auf dem 45 ha großen Gelände befinden sich unter anderem 11 Sporthallen, eine großzügige Freisportanlage mit 15 Fußballplätzen, 7 Beachvolleyballfeldern und einem Kletterturm, eine Tennisanlage mit 22 Plätzen und eine Golfübungsanlage.

Außerhalb dieser Sportanlagen stehen das Trainingsbecken der Olympiaschwimmhalle und der Wassersportplatz am Starnberger See (Segeln, Surfen) zur Verfügung, zur Teilnutzung darüber hinaus die Olympia-Regatta-Anlage (Kanu, Rudern) in Oberschleißheim und natürlich die Bayerischen Alpen (Bergsport, Wintersport).

Adresse

Adr.png

Zentraler Hochschulsport
Connollystraße 32
D-80809 München
☎ : 089 / 28 92 46 67
@ : zhs-h@zv.tum.de